fbpx

VCW-Hobby Mädchen Mannschaften boomen weiter

Es hat sich in der Mädchen Abteilung viel getan. Aus einer Gruppe mit vielen unterschiedlichen Spielstärken sind nun 2 feste Mannschaften gewachsen.

Die Anfängergruppe spielt nun immer am Dienstag von 16:30 Uhr bis 18:30 Uhr. Innerhalb kurzer Zeit war diese Gruppe voll. In diesen 2 Stunden trainieren nun zwischen 14 bis 18 Volleyball-gierige Mädels. Damit wir im Training den Mädchen ein besseres Feedback geben können, haben wir seit einem Monat mit Lena auch eine Co – Trainerin an Bord. Trotz intensiver Technik Parts geben die Mädchen wirklich alles, ziehen mit, haben Spaß, lachen viel und werden von Woche zu Woche besser. Aus dieser Gruppe sind bereits die ersten in die Gruppe der Fortgeschrittenen gewechselt.

Diese Gruppe trainiert immer Dienstag von 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr und Donnerstag von 17:00 bis 19:00 Uhr. 4 Stunden Training zahlt sich aus, denn viele in dieser Gruppe haben vor einem Jahr mit Volleyball angefangen und sind nun richtige „kleine Profis“ geworden. Dies haben auch die Eltern mitbekommen und so haben wir für diese Gruppe einen Sponsor gefunden, der die Mannschaft mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet hat. Beim Verteilen der Anzüge waren die Mädchen so stolz, einen Anzug vom VCW tragen zu dürfen. So bedanken wir uns an dieser Stelle beim Sponsor: Sylwester Puchacz Baudienstleitungen – Herzlichen Dank!!!!

Ein kleiner Wermutstropfen bleibt hängen, von den 8 ursprünglichen Mädchen aus der Mannschaft, die ich vor rund 1,5 Jahren übernommen habe, sind nun noch 3 Spielerinnen verblieben. Aber Abitur, Beruf, Umzug führen leider immer zu Veränderungen. Ich möchte mich hier nochmals für die tollen Monate mit Euch bedanken und wünsche Euch alles Gute auf Eurem weiteren Weg.

Besonders schön war die Saison mit der ersten Mannschaft des VCW. Die letzten 4 Spieltage, das Pokalfinale und beim Play Off Spiel, waren hier diese Mädchen als Ballrollerinnen unterwegs. Im Training wurde immer wieder von diesen tollen Bundesligaspielen geschwärmt. Dem sportlichen Vorbild so nah sein zu können, hat die Mädchen fasziniert.

So fühlen sich Mannschaften und das Trainerteam „sauwohl“ beim VCW und wir verabschieden uns nach jedem Training mit: Wer sind wir? Und alle rufen DER VCW Coach Haiko

Die Damen 4 auf der Siegeswelle

Im Spiel M 12.3. gegen Eintracht Wiesbaden hat sich der VCW schwer getan. Das Spiel war von vielen Hochs und Tiefs geprägt. Durch Konzetrationsschächen machte das Team Eigenfehler und gab den 2. Satz ab. Im dritten Satz begann unsere Mannschaft zurückzukommen und verlor diesen nur noch 23:25. Im vierten und fünften Satz konnten wir langsam wieder unser Niveau erreichen und letztendlich das Spiel 3:2 gewinnen. Das Spiel im Anschluss gegen Bad Soden fiel der Mannschaft leichter. Es gelang der 3:0 Sieg durch neue Kraft und Konzentration.

Am Mittwoch den 23.3. startete die Damen 4 voller Spannung in ihr Nachholspiel gegen Rüsselsheim, ihren bislang härtesten Gegner im Aufstiegskampf. Im ersten Satz brauchten wir noch etwas Zeit um reinzukommen, starteten aber ab Mitte des Satzes eine Aufholjagd. Der Satz ging zwar unglücklich mit 25:27 an Rüsselsheim, doch mit dieser Energie und Motivation spielte das Team die nächsten drei Sätze und konnte diese für sich entscheiden. Damit gewannen wir unser bislang wichtigstes Spiel gegen Rüsselsheim 3:1.

Am 2.4. trat unser Team gegen ÜSC Wald-Michelbach an. Bereits der erste Satz begann gut für den VCW. Die Mannschaft spielte auf hohem Niveau, zeigte ihr Leistungsvermögen und konnte den ersten Satz deutlich mit 25:13 für sich entscheiden. Auch im zweiten und dritten Satz ließ das Team nicht nach und konnte das Spiel souverän 3:0 gewinnen.

Mit diesem Sieg und der überraschenden Niederlage Bommersheims ist die Mannschaft der Damen 4 nun schon vorzeitig Meister in der Landesliga!

D3 beendet die Regionalligasaison 2021/22 als Meister oder Vizemeister !??!

So oder so war es eine sehr erfolgreiche Saison für die jungen Damen der D3.

Ob es am Ende zur Meisterschaft in der Regionalliga Südwest reicht, liegt nicht mehr in den Händen der Mannschaft. Es bleibt abzuwarten, wie die noch ausstehenden Nachholpartien ausgehen werden.

Das Team konnte die Saison mit zwei überzeugenden 3:0 Siegen, am Sonntag gegen den TSVgg Stadecken-Elsheim ( 25:22, 25:17, 25:17 ) und am Montag gegen die TSG Bretzenheim ( 25:16, 25:13, 25:13 ) abschließen. Alle Spielerinnen bekamen Einsatzzeiten und konnten zu diesen Erfolgen beitragen.

In einer nicht leichten, von Corona geprägten Saison, konnten die Mädels von Beginn an überzeugen. Enge Sätze und Spiele, die am Anfang der Runde zum Teil noch verloren wurden, konnten in der Aufstiegsrunde meist souverän gewonnen werden. Sowohl die Mannschaft, als auch individuell jede Spielerin, hat sich sehr gut weiterentwickelt in dieser Spielzeit.

Dank an dieser Stelle noch an die beiden „Ersatz“-Coaches Alex Hurler (Sonntag) und Olaf Minter (Montag).

VCW D6 – Ein ganz besonderer letzter Heimspieltag: 1000€ Help for Ukraine!

Der letzte Heimspieltag der VCW D6 war ein großer Erfolg – sowohl auf dem Feld als auch außerhalb!

Im ersten Spiel stand die Revanche gegen den VC Hofheim an. Es war ein Spiel, in dem wir unsere absolute Bestleistung zur Schau gestellt haben. Die Abstimmung im Team hat funktioniert, die Annahme stand zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle und hat es den Zuspielerinnen ermöglicht, die Bälle vielfältig zu verteilen. Der Angriff saß auf allen Positionen, besonders erwähnenswert auf der Mitte, die wir kurzfristig mit einer Außenspielerin besetzen mussten. Innerhalb von knapp über einer Stunde haben wir 3:0 gewonnen (25:13, 25:21, 25:16). Die Stimmung war dementsprechend bombastisch und wir hatten sehr viel Spaß auf dem Platz!

Unser zweiter Gegner des Tages war die D5 des VCWs. In einem äußerst spannenden Kopf an Kopf Duell bekamen die Zuschauer lange Ballwechsel und großartige Spielzüge zu sehen. Unsere Libera hat die Annahme per Kopf für sich entdeckt und die Bank hat sich im heiser schreien erprobt. Im vierten Satz hätten wir das Spiel eigentlich gewinnen müssen, doch leider haben wir diesen Durchgang noch abgegeben und das Spiel in den fünften Satz getragen. In diesem mussten wir uns leider geschlagen geben, am Ende waren die Energiereserven dann doch recht leer. Den einen Punkt haben wir uns aber definitiv verdient, schade, dass es nicht mehr waren. (20:25, 30:28, 25:20, 23:25, 10:15)

Auch neben dem Feld hat sich der Spieltag mehr als gelohnt! Nachdem wir beim Hessenjugendpokal U20 bereits durch die Theke 300 Euro an Spenden für die Ukraine zusammengetragen haben, konnten wir bei unserem letzten Heimspieltag der Saison auf diesem Erfolg aufbauen. Mit Unterstützung der D5 haben wir weitere 380 Euro eingenommen. Die stolze Summe wurde zudem spontan durch die Eltern einer unserer Spielerinnen um 320 Euro aufgestockt, sodass wir 1000 Euro spenden konnten! Das Geld haben wir an die zertifizierte Hilfsorganisation humedica e.V. überwiesen und hoffen, dass es den Menschen im Kriegsgebiet möglichst schnell zugutekommt. Als Zeichen der Solidarität haben wir den Spieltag mit Ukraineschleifen im Haar und Flaggen auf den Beinen bestritten. Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die unsere Spendenaktion durch Kuchen- oder Geldspenden unterstützt haben!

Annika, im Namen der Spielerinnen der D6

Platin & Gold Partner des VCW

VCW Geschäftsstelle

  • Kleine Schwalbacher Straße 7
    65183 Wiesbaden
  • Telefon: +49 (0) 611 - 360 51 49
  • Telefax: +49 (0) 611 - 360 51 53
  • Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© VC Wiesbaden. Alle Rechte vorbehalten.