fbpx

Breitensport im VCW

Der VCW, das bedeutet für die Wiesbadener meist 1. Bundesliga oder 2. Bundesliga und weitere tolle Damenteams. Viele in Wiesbaden wissen auch, dass der VCW eine herausragende Jugendarbeit leistet, regelmäßig bei regionalen und überregionalen Meisterschaften Erfolge feiern kann.

Weniger bekannt ist, dass wir auch ein Breitensportverein sind. Maximal waren es einmal 6 Hobbygruppen, zuletzt immer noch 4 Gruppen, in denen Spielerinnen und Spieler (männliche Sportler im VCW!) ihrem Lieblingssport nachgehen. 2 Erwachsenenteams spielen am Mittwoch- und Donnerstagabend in der Schumannschule. Beide Gruppen sind so gut besucht, dass wir überlegen, eine weitere Gruppe zu starten.

Dazu kamen 2 Gruppen mit jugendlichen Spielern. Leider hat sich die Freitags-Gruppe zuletzt fast völlig aufgelöst. Nach den Sommerferien wollen wir mit ganz jungen Spielern (10-12 Jahre) einen Neuanfang starten. Die 2. Jugend-Hobbygruppe trainiert am Dienstagabend mit etwas älteren Jugendspielern (13-20 Jahre). Mit neuem Trainer Haiko Kuckro gibt es neuen Schwung, die Stimmung im Training stimmt und das Niveau für eine Hobbygruppe stark. Aber wir suchen für diese Gruppe noch weitere Spielerinnen.

Wer Lust hat, in einer der Gruppen mitzumachen, wendet sich bitte an unseren Beauftragten für den Breitensport Jürgen Nake (Tel. 0151-19694317).

Nachruf: VCW trauert um den Gründungsvorsitzenden Rigoberth Falk

Falk rigoberth swMinisterialrat a.D. Rigobert Falk ist am 27. Mai 2020,
im Alter von 81 Jahren, verstorben. 

Er war in den Jahren 1977 bis 1983 der 1.Vorsitzende des VC Wiesbaden, somit der Gründungsvorsitzende des VCW.
Zusammen mit dem ersten Geschäftsführer Stefan Wolfermann führte der Ur-Dotzheimer unseren Verein, in der naturgemäß turbulenten und schwierigen Gründungszeit sehr erfolgreich.

Die Klärung der Vereinsorganisation, Übergangsregelungen, Besorgung von Hallenzeiten, Spielmaterial und Ausrüstung, all das ist in einem neu gegründeten Verein eine besondere Herausforderung. Trotz kleinem Etat konnten die Anfangsprobleme gemeistert werden und es folgten tolle sportliche Erfolge. Gleich in der 1. Saison stiegen die 1. Herren des VCW in die 2. Bundesliga auf, die Mannschaft Damen 1 konnte die Klasse in der damaligen 1. Bundesliga halten. Unsere Damen 2 spielte in den Folgejahren zwischen Regional- und Oberliga. Damit etablierte sich der VCW recht schnell, er war mit seinen beiden ersten Teams - kombiniert betrachtet – über Jahre hinweg der Verein mit den höchstklassigen Mannschaften im gesamten deutschen Volleyball. Höhepunkt war in der Amtszeit von Rigobert Falk wohl die Saison 1979/80, in der die Damen 1 Vierter in der 1. Bundesliga wurde, und unsere Herren 1 lange um den Aufstieg in die 1.Bundesliga kämpften.

Rigoberth Falk hat mit seinem Engagement in diesen Jahren mitgeholfen, den Grundstein für die Entwicklung des VCW zu legen und sich damit um den Wiesbadener Volleyball mehr als verdient gemacht. Der VC Wiesbaden wird ihm ein ehrenvolles Andenken bewahren.

Seinen Angehörigen gilt unser tiefes Mitgefühl!

Ruhe in Frieden!

Nachruf: VCW trauert um Friedel Müller

Am 7. Oktober 2019 verstarb Friedel Müller im Alter von 88 Jahren.

Friedel war fast seit Beginn Mitglied im 1. Volleyballclub Wiesbaden. Er sorgte bei den Heimspielen und vor allem beim Training für Bälle, Trikots, Aufbau, Getränke. Er unterstützte die Trainer - war einfach „Mädchen für Alles“!

Über 30 Jahre stand der "beste Quickmopper der Liga" bei uns täglich in der Halle und kümmerte sich um Generationen von Spielern und Spielerinnen und diese kümmerten sich um ihn.

Friedel, Du warst die gute Seele des VCW!

Auf Dich war immer Verlass und Du warst tagein, tagaus der größte Fan und Protagonist für all unsere Teams.

Als es nicht mehr so ging, hast Du den VCW bei seinen Heimspielen trotzdem weiter verfolgt. Warst auch in der neuen Halle am Platz der Deutschen Einheit noch oft anzutreffen. Wie auch früher, wurden dabei alle Ergebnisse in einem kleinen Heft notiert.

Friedel, wir werden versuchen, den VCW in Deinem Sinne weiter zu leben. Die ehemaligen Spielerinnen und Spieler, die Trainer, die Vereinsfunktionäre und Fans werden Dir stets ein ehrendes Gedenken bewahren!

Ruhe in Frieden!

VCW-Volleyball-Camp

volleyballcampKids aufgepasst!
Ihr habt Lust auf Volleyball?
Ihr habt Lust darauf, in den Ferien beim VCW professionelles Training zu erhalten?
Dann auf zum Feriencamp!

Vom 30. September bis zum 2. Oktober haben Jungs und Mädchen zwischen acht und zwölf Jahren die Möglichkeit, an einem Feriencamp des VCW teilzunehmen. Dort lernen die Kinder die Grundlagen des Volleyballs kennen und sammeln erste Erfahrung mit Leistungssport. Unsere professionellen Trainer teilen die Kinder nach Leistung und Vorwissen auf, sodass jeder so viel wie möglich lernen kann! Dazu gibt es noch ein tolles Abschluss Training mit unseren Spielerinnen aus der Ersten oder Zweiten Bundesliga!

Weiterlesen

Sommerfest beim VCW

Am Samstag feierte der VCW sein jährliches Sommerfest, und das bei idealem Wetter – nicht zu heiß und nicht zu kalt und ohne Regen. Das Organisations- und das Aufbauteam um Sabine Stiefvater hatte alles perfekt hinter der Sporthalle am 2. Ring vorbereitet und trotz der Ferienzeit waren wieder viele Mitglieder, Eltern und VCW-Freunde gekommen. Auch Spielerinnen der D1 waren zahlreich dabei.
Von der Talentförderung waren ebenfalls einige Kinder und Eltern gekommen, wir hatten aber leider keinen Termin gefunden, an dem auch Benni Corts teilnehmen und die TFG wie gewohnt mitausrichten konnte. Das soll im nächsten Jahr wieder wie in den Vorjahren klappen.

Unser neuer Vorsitzender Detlev Bendel begrüßte die VCWler, würdigte noch einmal die Erfolge in der letzten Saison, gab einen kurzen Abriss der anstehenden Arbeiten für den neunen Vorstand und stellte auch die neuen Vorstandsmitglieder vor. Unser Sportwart Niels Hoffmann stellte anschließend die anwesenden Trainer für die Teams vor, insbesondere unseren neuen Trainer Marko Stipanovic, der die D8 oder D9 trainieren wird. Leider haben wir aktuell noch keinen neuen Trainer für die D6 und die D8 oder D9, Niels warb um Verständnis, dass es deshalb noch zu Umstellungen der Trainingszeiten auch für die anderen Teams kommen kann und daher noch keine offizielle Trainingszeit-Planung verteilt wurde.

Die Trainer und Niels stellten dann die Teams mit den anwesenden Spielerinnen für die neue Saison vor. Raimund Jeuck sagte optimistisch für die D2 den 8. Platz in der 2. Bundesliga vorher, für die D3 in der Regionalliga eine Platzierung mindestens auf Platz 7 wie im Vorjahr. Auch für die D4 und D5 - Arne war leider verhindert - erwartet Niels ein Abschneiden über den Vorjahresplätzen 5 bzw. 6. Hier liegt wie bei der D3 aber sicher der Hauptfokus auf den Jugendmeisterschaften.

Für die D6 kündigte Niels an, dass es nach dem souveränen Aufstieg des Teams in die Bezirksliga auch in dieser Saison möglich sein könnte, um den nächsten Aufstieg mitzuspielen.
Lubos präsentierte die Spielerinnen der D7, und auch die D8- und D9-Talente wurden vorgestellt. Für diese Teams geht es in der neuen Saison darum, Erfahrungen auf dem größeren Feld zu sammeln und natürlich ebenfalls um Erfolge im Jugendbereich.

Pünktlich nach den Vorstellungen war der Grill und das Pulled Pork ferti. Mit leckerem Essen verbrachten wir bei munteren Gesprächen und ein wenig Aktivität einen gelungenen Nachmittag. Erst um 17 Uhr verabschiedeten sich die letzten (außer dem Abbau-Team: danke).

Allen eine gute Saison 2019/20 und bis zum Sommerfest im nächsten Jahr!

 

 

Platin & Gold Partner des VCW

VCW Geschäftsstelle

  • Kleine Schwalbacher Straße 7
    65183 Wiesbaden
  • Telefon: +49 (0) 611 - 360 51 49
  • Telefax: +49 (0) 611 - 360 51 53
  • Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© VC Wiesbaden. Alle Rechte vorbehalten.