fbpx

Los geht’s: VCW startet gegen Straubing in die 15. Jubiläums-Bundesligasaison

Endlich geht es wieder los! Nach zweimonatiger Vorbereitung starten die Bundesliga-Volleyballerinnen des 1. VC Wiesbaden die neue Saison 2019/2020. Im ersten Pflichtspiel gastieren die Hessinnen am Samstag, dem 5. Oktober, bei NawaRo Straubing. Anpfiff ist um 19:30 Uhr in der „turmair-Volleyballarena“. Mit dem kostenlosen Livestream auf Sporttotal.TV können alle VCW-Fans den Kampf um die ersten drei Punkte auch von zu Hause aus mitverfolgen.

Mit dem Anpfiff begeht der VCW bereits sein 15. Jubiläumsjahr in der 1. Volleyball Bundesliga am Stück. Für VCW-Geschäftsführer Christopher Fetting eine beachtliche Zeitspanne: „Die 15 Jahre in der Volleyball-Bundesliga stehen für die hohe – insbesondere sportliche – Konstanz, die den VCW auszeichnet. Es macht uns stolz, dieses besondere Jubiläum begehen zu können, besonders weil es auch einige wirtschaftlich schwere Jahre gab. Aber gerade diese konnte der VCW mit der großartigen Unterstützung vieler Sponsoren und Freunde in und um Wiesbaden überstehen. Allen Akteuren aus diesen 15 Jahren gilt daher unser Dank!“

Um auch in dieser besonderen Saison Erfolge zu feiern, hat der VCW auf vielen Positionen kräftig durchgewechselt. Sechs Spielerinnen verließen den VCW, sieben Spielerinnen konnten neu verpflichtet werden. Damit wächst der Kader von elf auf zwölf Spielerinnen an, um mehr Flexibilität im Spiel zu ermöglichen. Als neue Kapitänin im Team wurde Mittelblockerin und Nationalspielerin Selma Hetmann gewählt: „Ich freue mich riesig über das Vertrauen und die neue Aufgabe. Das Team harmoniert und alle sind schon die ganze Vorbereitung über hoch motiviert. Wir sind froh, dass es nun endlich los geht“, so Hetmann, die bereits in ihre dritte VCW-Saison geht. Ähnlich sieht es die neue Teammanagerin Simona Kóšová: „Das Team hat die gesamte Vorbereitung über hart gearbeitet und die neuen Spielerinnen haben sich gut in das Team eingefügt. Jetzt gilt es, sich für die harte Arbeit mit Punkten zu belohnen“, so die Ex-VCW-Mittelblockerin. Als Teammanagerin fungiert Kosova als Bindeglied zwischen dem Team und der Geschäftsstelle.

„Natürlich wollen wir die drei Punkte mit nach Hause nehmen“

 Neben den sechs Neuzugängen und der neuen Teammanagerin Kosova, gibt in dieser Saison auch einen neuen Akteur auf der Trainerposition: Der langjährige Co-Trainer Christian Sossenheimer übernahm im April federführend das Ruder und hat die Position des Cheftrainers von Dirk Groß übernommen. Auch er freut sich auf den anstehenden Ligastart: „In der Saisonvorbereitung konnten wir weitestgehend ohne Komplikationen arbeiten. Besonders froh bin ich darüber, dass wir ohne Verletzungssorgen in das erste Pflichtspiel gehen können“, analysiert der 47-Jährige. Gegen NawaRo Straubing will Sossenheimer direkt ein erstes Ausrufezeichen setzen: „Ich schätze Straubing stärker ein, als in der letzten Saison. Aber natürlich wollen wir trotzdem die ersten drei Punkte mit nach Hause nehmen.“ Selma Hetmann setzt ebenfalls auf Sieg: „Die Vorbereitung war lang und intensiv. Jetzt fahren wir nach Bayern, um die ersten drei Punkte zu holen“, so die Kapitänin.

Für alle, die das Spiel am Samstag verfolgen wollen, bleibt in dieser Saison alles beim Alten. Alle Spiele können wie gewohnt live und kostenlos bei Sporttotal.TV gestreamt werden. Das erste Heimspiel des VC Wiesbaden findet am 23. Oktober um 18:30 wie gewohnt in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit statt. Tickets können unter: https://www.vc-wiesbaden.de/tickets.html erworben werden.

Platin & Gold Partner des VCW

VCW Geschäftsstelle

  • Kleine Schwalbacher Straße 7
    65183 Wiesbaden
  • Telefon: +49 (0) 611 - 360 51 49
  • Telefax: +49 (0) 611 - 360 51 53
  • Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2018 by VC Wiesbaden. Alle Rechte vorbehalten.