fbpx

Tanja Großer spielt weiterhin für den VC Wiesbaden

Tanja Großer spielt weiterhin für den VC Wiesbaden

(VCW / Wiesbaden / 23.04.2021) Der Volleyballclub Wiesbaden setzt die langjährige Zusammenarbeit mit Tanja Großer (27) auch in der Saison 2021/2022 fort. Die Außenangreiferin ist seit 2012 Stammspielerin beim hessischen Bundesligisten.

Neben Tanja Großer erhält bisher nur Mittelblockerin Anna Wruck (USA) einen neuen Vertrag. Den Verein verlassen haben Ashley Evans (USA, Zuspiel), Marijeta Runjic (Kroatien, Außenangriff), Lena Vedder und Julia Wenzel (Deutschland, beide Außenangriff), Klára Vyklická (Tschechien, Mittelblock), Selma Hetmann (Deutschland, Mittelblock) und Lisa Stock (Deutschland, Libera). Auch Frauke Neuhaus (Deutschland, Diagonal), Renate Bjerland (Norwegen, Diagonal) und Pauline Schultz (Deutschland, Zuspiel) werden im nächsten Jahr nicht für den VCW am Netz stehen. Gespräche zwischen Justine Wong-Orantes und der VCW-Vereinsführung laufen aktuell noch.

„Trotz der unbefriedigenden Perfomance des gesamten Teams mit Platz 10 gehen wir mit Tanja Großer den Weg weiter“, sagt VCW-Geschäftsführer Christopher Fetting. Die 1,78 Meter gebürtige Berlinerin fehlte aufgrund einer Knieverletzung in der Saison 2020/2021 in fünf Spielen. Auch das habe die Mannschaft geschwächt. VCW-Teammanagerin Simona Kóšová: „Tanja hat in dieser Saison bei nur 11 Spielen und 39 Sätzen 95 Punkte erzielt, und sie wurde drei Mal zum VCW-MVP gekürt. Das unterstreicht ihren Stellenwert.“

Der neue Cheftrainer Benedikt Frank wird eine nahezu komplett neue Mannschaft   formen, darunter sind viele junge Spielerinnen. Das Wiesbadener „Urgestein“ Tanja Großer soll das Team nach ihrer Verletzung im vergangenen Winter bei guter Saisonvorbereitung auf ein höheres Niveau führen. „Tanja kommt aufgrund ihrer Erfahrung eine besondere Rolle zu. Sie kennt Gegner, Verein und Philosophie, Mitarbeiter, Sponsoren, die Stadt – das sind neben dem sportlichen Faktor nicht unerhebliche Aspekte“, betont der Coach.

Eine Reihe junger und erfahrener Athletinnen aus Deutschland und dem Ausland stehen kurz vor der Vertragsunterzeichnung. „Wir wollen im kommenden Jahr wieder in die Play-offs einziehen. Mittelfristig peilen wir Europa an“, so Christopher Fetting.


Statement Tanja GroSSEr:

„Der Umbruch in der Mannschaft ist eine Konsequenz der ungenügenden Leistung im Kollektiv. Ich freue mich, dass die Verantwortlichen auch in der kommenden Saison auf mich setzen. Wichtig ist vor allem, dass wir von größeren Verletzungen verschont bleiben. Das neue Trainerteam wird durch eine andere Spielphilosophie neue Impulse setzen, das war auch der Grund, warum ich beim VCW verlängert habe.“

Tanja Großer – Bilanz

Außenangriff, rechte Schlaghand;
210 Spiele für den VCW seit der Saison 2012/2013;
1.783 Punkte / 8,83 Punkte im Schnitt pro Spiel seit 2012 (in deutschen Wettbewerben);
2 Silbermediallien im DVV-Pokal, vier Mal Bronze in der Volleyball Bundesliga;
bisherige Vereine: VC Olympia Berlin, SG Rotation Prenzlauer Berg, Berliner TSC;
2 x Deutsche Nationalmannschaft;
30 x Jugend-/Juniorennationalmannschaft


Pressemitteilung von Sabine Ursel (Journalistin, Wiesbaden)

Weitere News - 1. Volleyball Bundesliga Damen

Platin & Gold Partner des VCW

VCW Geschäftsstelle

  • Kleine Schwalbacher Straße 7
    65183 Wiesbaden
  • Telefon: +49 (0) 611 - 360 51 49
  • Telefax: +49 (0) 611 - 360 51 53
  • Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© VC Wiesbaden. Alle Rechte vorbehalten.