Finnische Nationalspielerin Laura Pihlajamäki kommt

Die Erstliga-Volleyballerinnen des VC Wiesbaden haben eine neue Mittelblockerin verpflichtet. Die finnische Nationalspielerin Laura Pihlajamäki wechselt mit sofortiger Wirkung zu den Hessinnen. Der VCW reagiert damit kurzfristig auf den Ausfall von Mittelblockerin Alexis Mathews.

Die US-Amerikanerin hatte sich beim Auswärtsspiel bei Allianz MTV Stuttgart am 10. November den kleinen Finger der rechten Hand gebrochen und fällt auf unbestimmte Zeit aus.

Pihlajamäki ist in der Volleyball Bundesliga keine Unbekannte. Die 28-Jährige ging in der Saison 2010/2011 für Stuttgart ans Netz und wurde dort sogar deutscher Pokalsieger. Von 2013 an stand sie für ein Jahr in Schwerin unter Vertrag. In den letzten beiden Spielzeiten war die 1,94 Meter große Finnin beim französischen Topclub Volley-Ball Nantes aktiv und danach in ihre Heimat zurückgekehrt. Nun führt sie ihr Weg erneut nach Deutschland.

„Ich wollte unbedingt wieder im Ausland spielen und habe auf ein interessantes Angebot gewartet. Jetzt kam es und es ging alles sehr schnell“, so Pihlajamäki. Über die höchste deutsche Spielklasse weiß die Mittelblockerin, die künftig die Rückennummer 15 tragen wird, nur Gutes zu berichten: „Die Liga ist sehr ausgeglichen, das gefällt mir sehr gut.“

VCW-Chef-Trainer Dirk Groß ist sehr froh, mit Laura Pihlajamäki eine international erfahrene Spielerin mit Qualität verpflichten zu können und dies kurze Zeit nach dem Ausfall Mathwes: „Dass der Verein so schnell reagiert hat, ist für uns enorm wichtig“, gibt der Diplom-Trainer zu Protokoll. „Laura ist die optimale Lösung für uns.“

Dass überhaupt eine verletzungsbedingte Nachverpflichtung erfolgen musste, freut Groß selbstverständlich umso weniger. Zumal noch nicht klar ist, wie lange überhaupt mit einem Ausfall von Alexis Mathews zu rechnen ist. „Das hängt vom Heilungsverlauf ab und ist nicht vorhersehbar. Wir wünschen Alexis jedenfalls eine baldige Genesung.“

Laura Pihlajamäki ist bereits in Wiesbaden angekommen und hat die ersten Trainings mit der Mannschaft absolviert. Die Rechtshänderin ist für das DVV-Pokal-Viertelfinale bei Allianz MTV Stuttgart am Sonntag (25. November, 15 Uhr) spielberechtigt und kann dort zum Einsatz kommen.

Foto: Detlef Gottwald

Weitere News - 1. Volleyball Bundesliga Damen

Platin & Gold Partner des VCW

VCW Geschäftsstelle

  • Kleine Schwalbacher Straße 7
    65183 Wiesbaden
  • Telefon: +49 (0) 611 - 360 51 49
  • Telefax: +49 (0) 611 - 360 51 53
  • Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2018 by VC Wiesbaden. Alle Rechte vorbehalten.

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Seite für Sie benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie mit der Navigation und Nutzung dieser Website fortfahren, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu (weitere Infos hier).
VERSTANDEN