1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubecalovo

U16 Varsseveld kleinNach einer Vormittagseinheit am 29.12.2017 fuhr die U16 des VCWs in Richtung Niederlande. Nach einer Übernachtung in der Jugendherberge Kleve wurde am Samstag früh um 10 Uhr frisch gestärkt in das Tunier gestartet.

In den zwei Gruppen (jeweils 4 Teams) befand sich neben Wiesbaden mit dem SC Union Lüdinghausen auch noch eine weitere Mannschaft aus Deutschland.



In der Halle in Varsseveld erwartet den VCW mit "Webton Hengelo" ein schlagbarer Einstiegsgegner. Diesem zeigten die Mädels erst einmal mit stabilen Aufschlägen und plazierten Angriffen wie sie spielen können und gewannen klar 2:0.
Nach einer kurzen Pause ging es auf ins nächste Gruppenspiel. Auch hier gewann das Team des VCW klar 2:0 gegen "s.v. Halley" und bewies wieder wie stark es in Aufschlag, Abwehr und Angriff ist.
Im letzten Gruppenspiel versuchten die Mädchen noch einmal alles raus zu holen, jedoch reichte die Kraft der 8 Spielerinnen nicht ganz um auch hier klar 2:0 zu gewinnenn. Im ersten Satz war die Manschaft des VCW, nicht zuletzt durch ihr schnelles Angriffsspiel, deutlich überlegen. Sie gewannen diesen mit 25:15. Nach zwei Annahmefehlern zum Start des 2. Satzes war der eben aufgenomme Spielrhythmus aber schon wieder unterbrochen und die Mädels fanden schwer ins Spiel zurück. Sie kämpften sich heran aber unterlagen ihrem Gegner "Heva VCV" letztenendes mit 25:22.
Jedoch war das Ballverhältnis der Wiesbadenerinnen besser und so gehörte ihnen der Gruppensieg.

Um den ersten Platz des ganzen Tunieres zu ermitteln mussten sich die wiesbadener Spielerinnen mit ihrem Trainerteam der letzten Herausforderung stellen. "Seesing Personeel Orion", die ihre Gruppenspiele allesamt überzeugend gewinnen konnten, und der VCW lieferten sich ein gutes und faires Spiel mit vielen tollen Aktionen in Angriff, Annahme und Aufschlag. Man sah eine deutliche Steigerung zum ersten Spiel. Über den Tunierverlauf sind die Mädels viel sicherer geworden, sodass das Finale das beste Spiel des Tages war. Nach langen Ballwechseln und vielen hart umkämpften Punkten gewann der VCW das Finale 2:0.

Trainer Arne Kramer ist sehr zufrieden mit der Leistung seines Teams und meint, sein Team habe sich mit einer sehr geringen Fehlerquote und einer hervorragenden Manschaftsleistung gut präsentiert: "Eine stabile Leistung in der Annahme, der disziplinierte und engagierte Einsatz in Block- und Feldabwehr, sowie ein sehr gut organiserter Spielaufbau machten am Ende den Unterschied. Diese Qualitäten haben sich die Mädchen in den letzten Monaten im Training hart erarbeitet. Der Turniersieg ist für sie hoffentlich eine schöne Belohnung und gleichzeitig Motivation für die kommenden Aufgaben. Die kleine Trainingspause in den Weihnachtsferien haben sie sich jedenfalls redlich verdient!"

Ein großes Dankeschön geht an Physiotherapeutin Bettina Kammer, die dafür sorgte, dass die Mädchen stets voll einsatzbereit waren und so ihre Leistung auch im letzten Spiel des Tages noch abrufen konnten.

Für den VCW spielten: Pauline Bietau, Viola Braun, Liv Dahmen, Chiara Escher, Sarah Ganschow, Cora Hinze, Annika Hopp und Elisa Klier

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

 dvv logo 120x88 logo hvv 2018
vbl logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Seite für Sie benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie mit der Navigation und Nutzung dieser Website fortfahren, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu (weitere Infos hier).     VERSTANDEN