1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubecalovo

2018 02 23 VCW gegen Schwerin foto detlef gottwald web

Wenn die Bundesliga-Volleyballerinnen des VC Wiesbaden am Sonntagnachmittag um 14:30 Uhr beim SSC Palmberg Schwerin aufschlagen, dann treffen die Hessinnen nicht nur auf den amtierenden Deutschen Meister, sondern auch auf einen heißen Meisterschaftsfavoriten der aktuellen Saison.

Schwerin belegt derzeit den zweiten Platz in der Volleyball Bundesliga und tritt mit 15 Siegen aus 18 Spielen im Rücken an. Der deutliche Sieg des Teams von Bundestrainer Felix Koslowski vor etwas mehr als einer Woche gegen den Dresdner SC – der SSC schlug den DSC mit 3:0 – sollte zusätzliches Selbstvertrauen gegeben haben.

Der VCW trifft also in der Fremde auf einen Gegner, der nicht so leicht zu bespielen sein dürfte. Und dies gilt auch oder gerade erst recht, weil Wiesbaden in der Hinrunde einen 3:1-Sieg gegen Schwerin feiern konnte. „Das wird für uns jetzt deutlich schwieriger als im Hinspiel. Unser Gegner wird sich das kein zweites Mal gefallen lassen“, ist sich VCW-Chef-Coach Dirk Groß sicher. Außerdem werde der SSC seinen Heimvorteil und seine internationale Erfahrung in die Waagschale werfen. „Schwerin wird die drei Punkte unbedingt holen wollen und wir werden versuchen möglichst selbstbewusst dagegen zu halten.“ Die letzte Restmüdigkeit nach dem kräftezehrenden Doppelspieltag zuletzt solle dafür auch noch aus den Gliedern geschüttelt werden.

Damit dies gelingt, macht sich der VCW-Tross bereits am Samstag in aller Frühe Richtung Norden auf. Um 7 Uhr morgens startet das Team nach Mecklenburg-Vorpommern und legt dann beim SVG Lüneburg einen Zwischenstopp ein. „Der Männer-Bundesligist stellt uns dort seine Halle für ein zweistündiges Training zur Verfügung“, berichtet Groß. Am Sonntagmorgen dann soll das Mannschaftsgefühl bei einem gemeinsamen Brunch noch einmal gestärkt werden.

Bis auf Mittelblockerin Julia Osterloh werden alle fitten Spielerinnen die Reise nach Schwerin mit antreten. Auch Tanja Sredić steht wieder im Training und wird am Sonntagnachmittag einsatzbereit sein.

Die Partie zwischen dem SSC Palmberg Schwerin und dem VC Wiesbaden wird um 14:30 Uhr in der Palmberg-Arena angepfiffen. Sportdeutschland.TV überträgt das Spiel live unter: http://sportdeutschland.tv/vbl/vbl-ssc-palmberg-schwerin-vs-vc-wiesbaden_3

Foto: Detlef Gottwald

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

 dvv logo 120x88 logo hvv 2018
vbl logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Seite für Sie benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie mit der Navigation und Nutzung dieser Website fortfahren, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu (weitere Infos hier).     VERSTANDEN