fbpx

VC Wiesbaden

Beach-Volleyball

Sonne, Strand, spektakuläre Matches, Athleten in knappen Outfits – kaum eine Sportart ruft so schnell positive Assoziationen hervor wie Beach-Volleyball. Spätestens mit dem Olympia-Sieg des Erfolgsduos Julius Brink und Jonas Reckermann in London 2012 hat sich Beach-Volleyball auch in Deutschland als absoluter Trendsport etabliert.

Vielleicht hat sie sich gerade deshalb, nach ihrer Sichtung in der Talentförderung Volleyball Wiesbaden 2010 für Volleyball entschieden.

Chenoa Christ

Geburtsdatum

November 2000

Geburtsort

Wiesbaden

Größe

181 cm

Blockspielerin

Schlaghand: rechts

Nation

Deutschland

Beim VCW seit

2011/2012 und seit 2019

Für Chenoa begann die Volleyball-Laufbahn im Jahr 2010, als sie im Rahmen der Talentsichtung der "Tafö Volleyball Wiesbaden" in eine Talentfördergruppe aufgenommen wurde.

Nach einem Umzug von Wiesbaden nach Bremen, wurde sie in den darauffolgenden Jahren im Sportinternat Münster ausgebildet. Später wurde sie am Bundesstützpunkt Stuttgart aufgenommen, wo sie auch heute noch eine individuelle Trainingsbetreuung durch den Bundestrainer und viele weitere Vorteile im Trainingsalltag genießen kann.

2015 und 2016 spielte sie mit Anna Thuernagel verschiedene Nachwuchsturniere. 2017 bildete sie ein Duo mit Hanna-Marie Schieder. Bei der U18-Europameisterschaft in Kasan wurden das deutsche Team Christ/Schieder stolze Neunte. 2018 spielte Chenoa mit wechselnden Partnerinnern. Auf der Techniker Beach Tour 2018 spielte sie mit Julia Wenzel die Qualifikation in Münster, Nürnberg und Sankt Peter-Ording. Dazwischen kam sie mit Teresa Mersmann in Düsseldorf auf den 13. Platz.

2019, als sie auf Grund ihrer beginnenden Ausbildung als Polizeianwärterin (in der Sportfördergruppe der Bereitschaftspolizei des Landes Hessen) den Weg wieder nach Wiesbaden fand, stand sie mit verschiedenen Partnerinnen auf dem Feld, wurde u.a. nordwestdeutscher Meister. Mit Anna-Lena Grüne gewann sie die deutsche U20-Meisterschaft. Mit Antonia Bartholome belegte sie bei der Techniker Beach Tour 2019 in Zinnowitz den 13. Platz.

2020 spielte sie als Ersatzspielerin in der Beach-Liga zwei Tage mit Karla Borger. Anschließend nahm sie mit Hannah Ziemer an den Qualifikationsturnieren der Comdirect Beach Tour 2020 in Düsseldorf und Hamburg teil. Als Nachrücker qualifizierten sich Christ/Ziemer dabei für die deutsche Meisterschaft 2020, überstanden aber in Timmendorfer Strand die Vorrunde leider nicht. Bei der ersten Ausgabe der German Beach Trophy in Düsseldorf schieden sie sieglos nach der Hauptrunde aus.

Und der Weg von Chenoa ist noch lange nicht zuende. 

Impressionen

Mit freundlicher Unterstützung

An Hessen führt kein Weg vorbei!

Die HA koordiniert und organisiert die nicht-monetäre Wirtschaftsförderung des Landes. Sie setzen Projekte, Kampagnen und Förderaktivitäten um und fungieren zudem als Berater und Thinktank.

Inspiriert vom Windsurfen!

Begonnen hat CHIEMSEE mit einfachen Shirts, inspiriert vom Windsurfen. Das legendäre Kängurumuster auf T-Shirts, Shorts und Jacken brachte CHIEMSEE den weltweiten Durchbruch. 

Platin & Gold Partner des VCW

VCW Geschäftsstelle

  • Kleine Schwalbacher Straße 7
    65183 Wiesbaden
  • Telefon: +49 (0) 611 - 360 51 49
  • Telefax: +49 (0) 611 - 360 51 53
  • Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© VC Wiesbaden. Alle Rechte vorbehalten.