1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

VCW U18Die U18 Mädchen des VC Wiesbaden machen sich am Freitag, 15.04.2016 auf die Reise Zur Deutschen Meisterschaft nach Offenburg. Auf dem Plan für den Anreisetag steht eine Trainingseinheit in der Spielhalle, der CheckIn in der Jugendherberge Schloss Ortenberg, das Abendessen, eine Teambesprechung und natürlich der erholsame Schlaf.


Am nächsten Morgen startet das VCW-Team dann um 11:30 endlich gegen den USV Halle in das Turnier. Alle sind etwas nervös aber voller Erwartungen und vor allem voll motiviert. Der Start misslingt. Zwar schafft das Team um Trainer Raimund Jeuck nach dem Verlust des ersten Satzes eine kleine Wende, muss sich aber im Tie-Break geschlagen geben.
Im Zweiten Spiel gegen den TSV TB München gelingt dann der erste Sieg. Lange müssen die VCW Mädels im ersten Satz kämpfen, um die schon im ersten Spiel instabile Annahme in den Griff zu bekommen. Einige Umstellungen in der Mannschaft helfen – im zweiten Satz geht das Spiel dann deutlich an den VC Wiesbaden.

Mit einem weiteren Sieg im dritten Gruppenspiel gegen den Dresdner SC würde das Team als Gruppen-Zweiter in die Zwischenrunde einziehen.Doch Dresden – mit der ehemaligen VCW-Spielerin Maike Henning in der Annahme - scheint nicht zu bezwingen Mit zu viel Respekt müssen die Wiesbadener Mädels eine herbe Niederlage einstecken und dem Dresdner SC damit den Gruppensieg überlassen. Der USV Halle sichert sich mit einem knappen Sieg im dritten Satz gegen den TSV TB München den 2. Platz in der Gruppe. Der VC Wiesbaden geht damit als Gruppen-Dritter in die Zwischenrunde.

Kein geringerer Gegner als das Volley Team Berlin wartet auf Wiesbaden in dem Überkreuzvergleich der Gruppen-Zweiten und -Dritten. Die Gewinner dieser Spiele ziehen gegen die Gruppen-Ersten in das Viertelfinale ein, die Verlierer spielen um die Plätze 9-12. Schnell stellt sich heraus, dass Berlin mit guten Aufschlägen und mutigem Spiel unter Druck gerät und immer wieder Fehler produziert. Mit dem wohl besten Spiel des Tages erkämpfen sich die VCW-Mädels einen deutlichen Sieg und damit den Einzug ins Viertelfinale. Damit erreicht das Team das erste erhoffte Ziel – ein Platz unter den besten acht Teams in Deutschland.


Am Sonntag-Morgen um 9:00 Uhr stehen die Mädchen im Viertelfinale gegen das Team des Leistungsstützpunktes Schwerin. Anfangs noch sehr zurückhaltend geraten die VCW-Mädels zunächst schnell in Rückstand. Punkt für Punkt entwickelt sich dann aber ein spannendes und kampfbetontes Spiel. Nach Verlust des ersten Satzes können die Wiesbadener das Match im zweiten Satz lange offen gestalten, müssen sich erst am Satzende der Übermacht der Schweriner Mädchen geschlagen geben. Schwerin zieht ins Halbfinale ein, Wiesbaden in die Spiele um die Plätze 5-8.


Dort ist der erste Gegner Paderborn. Er kann in einem lange offenen Spiel mit viel Willen und Einsatz der gesamten Mannschaft nieder gerungen werden. In der letzten Begegnung des Tages im Kampf um den fünften Platz treffen die Weisbadener auf das SWE Volley Team aus Erfurt. Wieder müssen die Mädels aus Wiesbaden kämpfen und alle Kraft einsetzen, um auch diesen Gegner unter Druck setzen zu können. Letztendlich gelingt auch hier ein Sieg.

Am Ende steht ein hervorragender 5. Platz, der die U18-Mädchen des VC Wiesbaden völlig zu Recht strahlen lässt.

 

Vorrunde:

VCW – USV Halle                   1:2 (-20, +17, -2)

VCW – TSV TB München       2:0 (+23, +15)

VCW – Dresdner SC               0:2 (-5, -15)

Überkreuzspiel:

VCW – VT Berlin                    2:0 (+15, +23)

Viertelfinale:

VCW – Schweriner SC           0:2 (-21, -24)

Plätze 5-8:

VCW – VoR Paderborn         2:0 (+35, +15)

VCW – SWE Volley Team     2:1 (-21, +24, +10)

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps