1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

U20 S2015 16 k

Um 18:53 Uhr war es geschafft. Nach einem langen Sonntag, vor begeisterter Endspiel-Kulisse und total ausverkauften Würstchen war der letzte Ball verwandelt und die Siegerehrung konnte beginnen.

Der Ausrichter und Titelverteidiger VCW hatte sich in der Vorrunde souverän mit 2:0-Siegen gegen TV Holz und TSVgg Stadecken-Elsheim durchgesetzt, im Halbfinale deutlich gegen den TV Lebach gewonnen - und hatte damit bereits die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft am 7./8.Mai in Sonthofen geschafft.

Im Endspiel wartete erneut das Team von Stadecken-Elsheim, die sich im hart umkämpftem zweiten Halbfinale gegen die TG Bad Soden mit 2:1 durchgesetzt hatten. Und diesmal wurde es eng. Nach vom VCW klar dominiertem 1. Satz gewann der Rheinland-Pfalz-Meister überraschend den 2. Satz ebenso sicher und der Tiebreak musste entscheiden. Bis 10:10 wechselte die Führung mehrfach, der Satz war völlig ausgeglichen. Doch dann setzte sich doch der Favorit mit der größeren Power durch. Mit dem letzten erfolgreichen Angriff von Laura Rodwald zum 15:11-Tiebreak-Sieg brach bei Mannschaft und Zuschauern der Jubel aus, der südwestdeutsche Titel bleibt wieder in Wiesbaden.

Trainer Raimund Jeuck: “Die Mädchen haben sich das während des ganzen Jahres hart erarbeitet. Das Ticket für die Deutsche Meisterschaft ist der verdiente Lohn einer starken Saison.“

Für den VCW spielten: Chrissi Glaab, Laura Rodwald, Fiona Dittmann, Lea Willius, Antonia Becker, Jana Hirsch, Mia Dathe, Elisa Conrad, Dana Rafael, Anne Jansen, Chiara Fach und Anna Koptyeva.

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps