1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

U13 HM

Mit zwei Mannschaften reiste die weibliche Jugend U13 des VCW am 25.04. nach Bleidenstadt zur Hessischen Meisterschaft. Die Erwartungen waren hoch, schickte man doch mit dem VCW I den Meister, mit dem VCW II den Dritten der südhessischen Qualifikationsrunde ins Rennen. Allerdings ist beim „ungeliebten“ 2:2-Volleyball immer eine Überraschung möglich und so stellten in den letzten drei Jahren immer die Teams aus Nordhessen in dieser Altersklasse den Hessenmeister.

Die Qualifikationsplatzierungen der beiden Teams ergab, dass der VCW I in der Gruppenphase auf die Mannschaften aus Königstein und aus Lieblos traf, beide Spiele wurden problemlos mit 2:0 gewonnen. Trainer Marcel Diekmann konnte diese Spiele nutzen, um allen Spielerinnen Einsätze zu gewähren und die harmonierenden und druckvollen Spielerpaare zu testen. Anders für den VCW II und Betreuerin Beate Priemer: hier mühte man sich unerwartet gegen Bad Arolsen mit einem Dreisatzsieg und verlor gegen Rauschenberg in einem Krimi mit 23:25, 23:25.

Diese Gruppenergebnisse (1. und 2.) führten dazu, dass die beiden VCW-Teams im folgenden Überkreuzspiel gegeneinander antreten mussten, d.h. für eines der beiden Teams war nach dem Spiel das Abenteuer Hessenmeister zu Ende, für das andere der Druck um so größer!

Entwickelte sich zu Satzbeginn jeweils ein Spiel auf Augenhöhe, teilweise sogar mit Vorteilen für die zweite Mannschaft, so setzte sich letzlich doch die höhere spielerische Qualität durch und der VCW I gewann glatt in zwei Sätzen. Natürlich war das Leid der zweiten Mannschaft groß, mußte man auch noch eine (Gott sei Dank nicht schwerwiegende) Verletzung von Anastasia, der besten Spielerin im Team II hinnehmen.

Die folgende Geschichte des VCW II Teams ist schnell erzählt: mit nur noch drei, körperlich eher kleineren Spielerinnen war nicht mehr viel zu holen, und man verlor die beiden folgenden Platzierungsspiele (erneut) gegen Rauschenberg und gegen Rotenburg und wurde am Ende Achter, was sicher nicht dem Leistungsniveau dieser Mannschaft entspricht, aber das oben erwähnte Los- und Verletzungspech wollte es an diesem Tag so.

Doch wie erging es dem VCW I? Die Mädels mussten im Halbfinale erneut gegen Königstein ran und mit Bravour erledigte die stärkste Paarung Zoé-Giulia diese Aufgabe: 2-Satz-Sieg (25:17, 25:20) und Finaaale! Damit war auch gleichzeitig schon die Qualifikation für die Südwestdeutsche Meisterschaft am 30./31.05. im saarländischen Freisen gesichert, dem traditionellen Abschluss der Hallensaison, die im 3:3 Modus ausgespielt wird.

Jetzt wartete im Finale … der Nachbar und Ausrichter vom TSV Bleidenstadt! Überraschenderweise in einer hauchdünnen Partie gegen SSC Vellmar qualifiziert, legte dieses Team auch gleich fulminant los und hatte im ersten Satz bis 21:21 immer die Satzführung inne. Hochdramatisch und mit großem Kampf drehte dann die Finalpaarung Zoé-Leah diesen Satz und gewannen 26:24. Im zweiten Satz ging erneut Bleidenstadt in Führung, allerdings setzte sich unser Team zur Satzmitte kontinuierlich ab und lies sich nicht mehr von der Erfolgsspur abbringen. Mit 25:20 holte das Team um Kapitän Zoé Fach völlig verdient und ohne Satzverlust den Hessenmeistertitel. Wir wünschen viel Erfolg und Spaß bei den Südwestmeisterschaften, wo sicherlich auch Teammitglieder des VCW II spielberechtigt sein werden. Es spielten:

VCW I: Zoé Fach, Hannah Fröb, Charlotte Khayyer, Giulia Morales, Leah Schwerdtfeger

VCW II: Cristin Braetsch, Anastasia Cekulaev, Carla Richter, Lina Schwarzmann

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps