1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

suedwestdeutsche-meisterschaft 1784b foto-detlef-gottwaldAm Samstagmorgen gegen 11:30 Uhr schaute man in ca. 80 strahlende Kindergesichter! Die Mädels und Jungs liefen bei der feierlichen Eröffnung der Südwestdeutschen Meisterschaft U13 in die Halle am 2. Ring ein. Die "Besten im Südwesten" zeigten tollen Volleyballsport an zwei Tagen und allen konnte man den Spaß am Volleyball ansehen. Ausgerichtet wurde die Meisterschaft erstmals von zwei Vereinen zusammen. Eintracht Wiesbaden und der VC Wiesbaden zauberten in sehr guter Zusammenarbeit ein hervorragend organisiertes Turnier für die Teilnehmer und Eltern in die Halle.

In der Vorrunde am Samstag lief es leider nicht so gut für die beiden Wiesbadener Teams. Die Eintracht-Jungs erreichten mit einem Sieg und zwei Niederlagen leider nur den 4. Platz in ihrer Vorrundengruppe. Die Mädels vom VCW verloren das erste Spiel gegen Bingen-Büdesheim nach vergebenen Satzball im ersten Satz knapp mit 0:2. Nach einem Sieg gegen den TV Lebach und einer weiteren Niederlage gegen die VG Eschwege landete man nur auf dem 3. Platz der Gruppe. Somit stand für beide Mannschaften am Sonntag die Runde um die Plätze 5 bis 8 an.

Trotz dieses nicht so guten Abschneidens gingen beide Teams Sonntagmorgen hochmotiviert in ihre Spiele. Und dies bekamen auch ihre Gegner zu spüren. Durch jeweils zwei klare Siege sicherten sich die Wiesbadener Mädels und Jungs Platz 5. "Wir haben nur gegen die beiden Finalisten verloren und hatten gegen Bingen einen Satzball. Deswegen bin ich sehr zufrieden mit der Leistung der Mädels", bilanziert VCW-Coach Oliver Bernzen. Auch Eintracht-Trainer Reinhold Butsch war mit der Vorstellung seiner Jungs zufrieden: „Es wäre noch mehr drin gewesen, aber im Großen und Ganzen war das gut“.

Im Finale der Mädels standen sich die VG Eschwege und der TuS Bingen- Büdesheim gegenüber. Es wurde um jeden Ball gefightet und am Ende konnten sich die Nordhessinnen aus Eschwege knapp im Tiebreak durchsetzen. Bei den Jungs trafen die mit Abstand besten Mannschaften vom SSC Vellmar und der TuS Kriftel aufeinander. In einem sehr hochklassigen Spiel setzen sich die Krifteler Jungs durch.
Bei der stimmungsvollen Siegerehrung, wo auch die besten Spielerinnen und Spieler nochmal Sonderpreise bekamen, zeigte sich auch der Wiesbadener Sportamtsleiter Karsten Schütze von den Leistungen der Teilnehmer beeindruckt.suedwestdeutsche-meisterschaft 0350b foto-detlef-gottwald

Nach dem Turnier zogen auch die Organisatoren ein überzeugtes Fazit: „Es war ein sehr schönes Turnier und die Zusammenarbeit der beiden Vereine hat super geklappt!" Somit wollen die beiden Vereine auch bei zukünftigen Events öfters mal zusammenarbeiten. Ein rundherum gelungenes Wochenende!
 
Für den VC Wiesbaden spielten Antonia Banemann, Antonia Lange, Marit Brink, Fee Kube, Ronja Biberstein, Hannah Young und Vivia Minor.
Für die Eintracht spielten Aaron Neumann, Niklas Hirt, Maximilian Schulz, Carlos Schlitt, Bennet Schröder, Mateusz Nieczior, Leander Reinberger und Kai Moritz Richter.

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps