1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

U16 2 kleinObwohl die „2“ eine große Rolle bei den hessischen Titelkämpfen am Samstag, den 1. März 2014 in Kriftel, spielte – der VC Wiesbaden war als einziger Verein mit zwei Mannschaften qualifiziert, einige Spielerinnen waren bereits vor zwei Wochen U18-Hessenmeisterinnen geworden und wiederum einige hatten hier die zweite Chance, den letztes Jahr knapp entrissenen U16-HM-Titel doch noch zu realisieren – war diese Ziffer glücklicherweise und gleichzeitig leider im Endklassement nicht mit dabei. Einerseits war der VCW I als Meister der Oberliga natürlich an Nummer eins gesetzt und wurde dieser Favoritenrolle in souveräner Manier gerecht: Hessenmeister U16! Auf der anderen Seite waren die Youngster vom VCW II nach Oberliga-Vorrunde und Qualifikation zur Hessenmeisterschaft die Nummer vier der Setzliste und bestätigten ebenfalls diese Platzierung, wobei bei dieser Mannschaft, die für jede Überraschung gut ist, auch mehr drin gewesen wäre.

Bereits in der Gruppenphase mussten unsere beiden Teams im ersten Spiel gegeneinander antreten, 25:12 und 25:14 hieß es am Ende (aus Sicht VCW I); wie viel dieser deutliche Spielstand jedoch an diesem Tag wert war, sollte im Tagesverlauf noch deutlich werden. VCW I fegte im nächsten Gruppenspiel Vellmar vom Platz, interessant hier eine Aussage einer Vellmar-Angehörigen auf der Tribüne, die sich heftig beschwerte: „Ich verstehe gar nicht, warum die Wiesbadenerinnen hier gegen uns antreten dürfen, die spielen doch in einer ganz anderen Liga“ Stimmt, wohl in mehrfacher Hinsicht. Spannender machte es der VCW II, der Vellmar in drei Sätzen niederrang (+21, -18, +10). Bereits hier wurde deutlich, was das Problem dieser Mannschaft im Tagesverlauf werden sollte. Schön herausgespielte Spielzüge wurden immer wieder zunichte gemacht durch wenig Konstanz in der Annahme, mangelnde Angriffs- und Blocksicherung sowie teilweise geringe Laufbereitschaft.
So ging es nach der Vorrunde als erster und zweiter in die Überkreuz-Halbfinale. Die Geschichte des VCW I gegen die Biedenkopf-Wetter-Volleys ist schnell erzählt. Mit 25:5 und 25:11 wurden die Träume einer Finalteilnahme der Mädels aus Nordhessen (wie auch schon vor zwei Wochen bei der U18) regelrecht pulverisiert.

Für das zweite Halbfinale hatte sich Gastgeber Kriftel als Erster der anderen Vorrunden-Gruppe gegen unsere jüngere Mannschaft qualifiziert. Beide Mannschaften hatten sich bereits in der Oberliga spannende Tie-Break Duelle geliefert, immer mit dem besseren Ende für Kriftel. Leider auch diesmal, Kriftel siegte verdient mit 25:15 und 25:22 und freute sich mit dem Einzug ins Finale auch über die Qualifikation für die Südwestdeutschen-Meisterschaften.
Das kleine Fünkchen Hoffnung auf ein reines Wiesbaden-Endspiel war somit erloschen, nun mussten sich die Mädels der zweiten Mannschaft vielmehr für das kleine Finale gegen Biedenkopf-Wetter motivieren. Dies schien zunächst auch zu gelingen, mit 25:23 brachte man diesen Satz knapp nach Hause. Leider wendete sich das Blatt, im zweiten Satz rannte VCW II immer einem großen Rückstand hinterher und erst ein spätes Erwachen führte zum genauso knappen 23:25 Satzverlust. Dann aber war die Luft raus und die oben erwähnten Fehler führten zum eindeutigen Matchverlust (10:15) im dritten Satz und Platz Vier im Endklassement. Aber Kopf hoch, die junge Mannschaft (ausschließlich 2000er Jahrgänge, Hessenmeister U14/U15 aus dem Vorjahr) wird in der nächsten Saison sicherlich ein gewichtiges Wort im Kampf um den Titel mitreden.
Für VCW II spielten: Matylda Bartoszweska, Neele Deharde, Lena Geiger, Liv Kürschner, Viktoria Lehmann, Kim Pralle, Luisa Schild

Im Finale war man gespannt, wie die ehrgeizige Krifteler Mannschaft vor heimischem Publikum gegen die Mädels von VCW I auftreten würden. Leider schöpften die Kriftlerinnen ihre spielerischen Möglichkeiten, die sie in einer tollen Entwicklung im Laufe der Saison gezeigt hatten, nicht mehr aus, agierten nervös, mit sehr viel Respekt und gaben das Spiel nahezu kampflos mit 25:6 und 25:11 an die Gewinnerinnen aus Wiesbaden ab. Wir wünschen beiden Teams viel Erfolg bei dem anstehenden Weg in Richtung Deutsche Meisterschaften und bedanken uns für die reibungslose Organisation des Turniers und die nette Gastfreundschaft in Kriftel!

U16 3 kleinVCW I und Hessenmeisterinnen U16w 2013/14: Antonia Becker (10), Lara Cackovich (65), Chiara Fach (6), Maike Henning (11), Annika Hirt (63), Celine Loy (8), Lisa-Maria Merzbach (54), Luca Schwarzmann (53), Lea Willius (18), Trainer: Oliver Bernzen

Endplatzierung:
1.    VC Wiesbaden I
2.    TuS Kriftel
3.    Biedenkopf-Wetter-Volleys
4.    VC Wiesbaden II
5.    SSC Vellmar
6.    TG Bad Soden

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps