1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

28.10.2017 in Idstein, Halle am Taubenberg

1:3 (21:25, 24:26, 25:23, 23:25)

Die Mannschaft reiste mit nur 8 Spielerinnen und Betty, sie vertrat Arne als Coach, nach Idstein.

Für das erste Spiel des Tages hatten wir die Aufgabe zu schiedsen und den Gegner zu beobachten. Im ersten Satz starteten Anne Hauck im Zuspiel, Zoe Fach und Lara Erdmann in der Außenposition, Lena Stiefvater und Jula Neuendorf auf der Mittelposition, Fee Kube war unsere Libera. Sogleich wurden die Spielerinnen in der Annahme auf die Probe gestellt, ups, 0:3 Rückstand. Anschließend kam Anne an den Service und schlug erst mal ein Ass und die Mannschaft kam jetzt ins spielen. Anne konnte eine Serie hinlegen und wir konnten in Führung gehen, die wir auch nicht mehr abgaben.

Im zweiten Satz beschlossen wir wohl für das Publikum das Spiel etwas spannender zu gestalten, es wurden z.B. viele Asse geschlagen, doch in der Statistik finden sich auch genauso viele Aufschlagfehler. Der gesamte Spielverlauf dieses Satzes war sehr eng und umkämpft, das enge Ergebnis spricht für sich, mit 26:24 konnten wir ihn doch noch gewinnen.

Der dritte Satz ging der Faden dann endgültig verloren. Von Anfang an spielen wir einem Rückstand hinterher. Auch wenn wir in den Auszeiten beschlossen, das Spiel jetzt besser zu gestalten, schafften wir es nicht, Idstein zu überholen. Alle taktikschen Maßnahmen wie Auszeiten und Spielerwechsel, Nieke Stock für Jula Neuendorf, brachten leider nicht den gewünschten Erfolg. So verschoben wir die Entscheidung noch etwas.

Der vierte Satz muss die Entscheidung bringen, beschloss man. Hier ging etwas turbulent zu. Trotz der vielen Asse, die wir wieder schlugen, konnte noch nicht so richtig ein Vorsprung heraus gespielt werden. Eine Schiedsrichterentscheidung brachte uns kurz völlig aus dem Rhythmus. Bei 19:19 musst eine Auszeit genommen werden, damit wir uns wieder beruhigen konnten. Dann wurde es noch mal richtig knapp. Jetzt stand es 22:23 gegen uns und Betty brachte nochmal Jula jetzt für Lara auf die Außenposition. Der Gegner stand plötzlich vor einem noch größeren Block. Das brachte die Wendung und den Sieg

Bewertung: Spiel verlief auf Augenhöhe

Stimmen Spielerin: wir hätten das besser machen können

Stimme Coach: haben die Aufgaben nicht so gut erfüllt, die stark aufspielende Libera konnten wir nicht gut ausschalten

Ausblick: insgesamt hat die Mannschaft sehr gut zusammen gearbeitet und sich den Sieg erarbeitet und somit auch verdient gewonnen.

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps