1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

HTG Bad Homburg - VC Wiesbaden III (21:25, 17:25, 25:21, 25:19, 16:14)

Mit 12 Spielerinnen macht sich die 3. Damenmannschaft des VC Wiesbaden am Sonntag gegen 13:45 auf den Weg nach Bad Homburg zur ihrem 2. Spieltag in der Oberliga Hessen. Bad Homburg, ausgestattet mit einer routinierten Mannschaft, die schon einige Jahre in der Oberliga an den Start geht, ist nach dem Saisonauftakt gegen die Landesauswahl am vergangenen Wochenende für die junge Mannschaft des VC Wiesbaden um Trainer Raimund Jeuck die nächste Herausforderung in der noch jungen Saison.

In der Startsecht mit Luisa Schild im Zuspiel, Anna Koptyeva Diagonal, Matylda Bartoszewska und Kim Pralle in der Mitte, Angelina Schwarzkopf und Celine Loy über die Außenpositionen sowie Valeria Krause als Libera geht das Team aus Wiesbaden ins Rennen. Nur schleppend finden beiden Mannschaften ins Spiel. Immer wieder gelingen beiden Mannschaften kleine Aufschlagserien gefolgt von Schwächephasen in der Annahme. Bis zur Mitte des ersten Satzes blieb das Spiel offen. Dann kann sich der VCW endlich etwas absetzen und zum Ende des Satzes mit einer starken Anna Koptyeva auf der Diagonalen die Punkte immer wieder für sich entscheiden und den Satz gewinnen.

Im zweiten Satz gehen die Mädels aus Wiesbaden von Beginn an in Führung und geben diese auch nicht wieder ab. Souverän holt sich das VCW Team auch den zweiten Satz.

Mit nur einem Wechsel auf der Mitteposition - Alicia Heimbach für Matylda Bartoszewska - geht es in den dritten Satz. Die HTG Bad Homburg ist bis zu diesem Zeitpunkt wenig zufrieden mit ihrem Spiel. Immer wieder feuern sich die Spielerinnen an und kämpfen verbissen um jeden Ball. Es gelingt den Homburgerinnen einen Weg in das Spiel zu finden. Leider lässt bei den VCW Mädchen der Druck im Aufschlag etwas nach und es schleichen sich immer wieder Fehler ein. Am Ende kann Bad Homburg den dritten Satz knapp für sich entscheiden. Das Spiel droht zu kippen.

Im vierten Satz das gleiche Bild - Bad Homburg kämpft sich weiter in das Spiel hinein, macht immer weniger Fehler und kann den Druck im Aufschlag erhöhen. Wiesbaden versucht sich zu wehren, kann aber den verlorenen Faden nicht wieder finden und muss auch den vierten Satz abgeben.

Die Entscheidung muss im Tiebreak fallen. Beide Mannschaften sind gleich auf. Kein Team kann sich deutlich absetzen. Die Seiten werden beim Stand von 8:7 für Wiesbaden gewechselt. Bei 13:13 sind die Teams immer noch gleich auf. Dann eine enge Schiedsrichterentscheidung für den VCW zum Matchball. Bad Homburg kann diesen allerdings abwehren und sichert sich anschließend mit 16:14 dieses enge Spiel.

Nach dem 3:0 Sieg gegen die HVV Auswahl kann sich das dritte Team des VCW in Bad Homburg zumindest einen Punkt sichern und damit die Tabellenführung übernehmen. Das neu zusammengestellt Team ziegt sich zu Saisonbeginn schon gut eingestellt und kämpferisch. Sicherlich gelingt es in den nächsten Spielen etwas an Konstanz zuzulegen, dann können in den kommenden Wochen noch einige Punkte dazu kommen.

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

deutscher engagement preis

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps