1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

War es beim letzten Spiel noch der erste gewonnene Satz, so stand vergangenes Wochenende beim Heimspieltag der erste Sieg zu Buche: im Duell der beiden Tabellenletzten setzten sich die jungen Mädels glatt mit 3:0 gegen Aufsteiger Winkel durch. Getrübt wurde dieser Sieg lediglich durch die vorangegangene, ebenso glatte 0:3 Niederlage gegen Nordenstadt, wo man sich sicher ein knapperes Ergebnis erhofft hatte. Doch der Reihe nach …

Die Damen 5 Mädels mußten im Vorfeld des Heimspieltages einige Tiefschläge hinnehmen: Annika und Luca mit Fußverletzungen wohl für längere Zeit außer Gefecht gesetzt (an dieser Stelle nochmals gute Besserung!), Celine und Lea krank, einige weitere Spielerinnen leicht „lädiert“. Trotzdem oder gerade deswegen waren die Mädels hochmotiviert und wollten unbedingt einen Sieg aus der heimischen Halle mitnehmen.
Gegen den ersten Gegner, Nordenstadt, war aber leider nicht viel zu holen. In jedem Satz rannte man einem 4 bis 5 Punkte Rückstand hinterher, die Youngster zeigten teilweise große Schwächen in der Annahme, dazu kamen einige Aufschlagfehler und auch in allen anderen Bereichen war die Eigenfehlerquote zu hoch. Im ersten Satz schonte Trainer Olli Bernzen einen Teil seiner Stamm-Mannschaft, man verlor deutlich mit 16:25. Aber trotz Wechsel im zweiten Satz lief auch jetzt noch nicht viel zusammen, schlechte Pässe und besagte Annahmeschwäche mündeten in einen 20:25 Verlust. Erst im dritten Satz zeigte die Damen 5, dass sie auch anders können: trotz eines zwischenzeitlichen 12:13 ließ man Nordenstadt wieder auf 17:22 davon ziehen, um jedoch direkt auf 23:23 und 24:24 auszugleichen. Leider verlor man dann 24:26, aber mit einem geordneten Spielaufbau kamen insbesondere Lisa-Maria, Zuspielerin Chiara und Anna zu Punkten.
Vielleicht war es dieser vielversprechende Ausklang, der den Trainer veranlasste mit einer geänderten Aufstellung gegen Winkel aufzulaufen: Chiara wurde auf Diagonal gesetzt und bildete nun mit Neele im Zuspiel sowie Lisa-Maria und Anna die Stamm-Vier, die gegen Winkel durchspielten. In den ersten beiden Sätzen legte man jeweils schnell mit 4:0 vor, konnte den ersten Satz auch - trotz eines zwischenzeitlichen 18:18 mit 25:21 nach Hause bringen. Im zweiten Satz gab man die frühe, teilweise 5-Punkte Führung zu den Gleichständen bei 13, 17 und 22 aus der Hand, schaffte aber nervenstark trotzdem ein 25:22, etwas glücklich, da das Team aus Winkel eine viel höhere Fehlerquote als im ersten Durchgang an den Tag legte.
Im  dritten Durchgang sah man sich erstmalig einem Rückstand gegenüber, drehte aber bei 14:15 das Spiel auf beeindruckende Weise: erst einige tolle Aufschläge von Anna, dann zwei Angriffspunkte von Valeria und schließlich nochmals einige platzierte Aufschläge von Chiara brachten die Youngster auf 22:17 nach vorne und den Satz und das Spiel mit 25:21 nach Hause. Beste Scorerinnen waren Lisa-Maria, Chiara und Anna.
Am Schluß Freude pur, auch wenn die Beine und die Stimme teilweise versagten, und es blieb die Erkenntnis „wenn man etwas will, dann …“. Am nächsten Wochenende warten mit Elz, die parallel in der Halle unserer Damen 4 einen packenden Fight geliefert hatten, und Schwarz-Weiß Wiesbaden zwei schwere Gegner auf das junge Team, aber so ohne weiteres will man sich keine drei Punkte entführen lassen.
Es spielten: Matylda Bartoszewska, Neele Deharde, Chiara Fach, Lena Geiger, Anna Koptyeva, Valeria Krause, Liv Kürschner, Victoria Lehmann, Lisa-Maria Merzbach

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps