1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

2018 01 16 vcw startet ins heimspiel jahr foto detlef gottwald webAm Mittwochabend starten die Bundesliga-Volleyballerinnen des VC Wiesbaden um 19 Uhr ins Heimspiel-Jahr 2018. In der ersten Heimpartie seit dem Jahreswechsel empfangen die Hessinnen Schwarz-Weiß Erfurt in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit.

Der Spieltag ist gleich in mehrfacher Hinsicht eine Premiere: Handelt es sich nicht nur um den ersten Auftritt der Wiesbadenerinnen vor heimischem Publikum in 2018, sondern es werden gleich zwei weitere Neuerungen präsentiert. So freut sich der VC Wiesbaden auf die Vorstellung eines neuen Partners. Der hessische Radiosender „RADIO BOB!“, die musikalische Heimat für alle Rockfans, wird künftig an der Seite von Wiesbadens Profi-Volleyballerinnen auftreten. Hör- und sichtbar wird die Zusammenarbeit im Programm von „RADIO BOB!“, online und natürlich in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit. Jan-Henrik Schmelter, Geschäftsführer von „RADIO BOB!“ erklärt dazu: „Wir freuen uns, dass wir unseren Kooperationen mit Hessens Sportvereinen einen neuen großartigen Baustein hinzufügen können. Der VC Wiesbaden und der Volleyballsport sind echte Sympathieträger. Und das Publikum in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit hat bewiesen, dass es bei den emotionalen Heimspielen richtig mitrockt!“

Auch VCW-Geschäftsführerin Nicole Fetting freut sich auf die Zusammenarbeit: „Gemeinsam mit ‚RADIO BOB!‘ wollen wir noch mehr Zuschauer für unsere Heimspiele begeistern. Außerdem bin ich mir sicher, dass unser dynamischer und emotionaler Sport bestens zur Hörerschaft des Senders passt!“

Eine weitere Neuerung an diesem Spieltag besteht im erstmaligen Einsatz eines modernen LED-Bandensystems entlang einer langen Feldseite. Hierüber werden künftig VCW-Partner aufmerksamkeitsstark zur Geltung kommen.

Aber auch aus sportlicher Sicht hat das erste Heimspiel des Jahres eine große Bedeutung für den VC Wiesbaden. Nach dem erfolgreichen Rückrundenstart Anfang Januar in Suhl möchten die Wiesbadenerinnen weitere wichtige Punkte im Kampf um eine gute Ausgangsposition für die Playoffs einheimsen.

Wichtige Voraussetzung hierfür wäre ein Sieg gegen die am Mittwochabend gastierende Mannschaft von Schwarz-Weiß Erfurt. Die von Jonas Kronseder trainierten Thüringerinnen stehen derzeit auf dem zehnten Tabellenplatz und konnten in der laufenden Saison erst zwei Siege einfahren. Beim Hinspiel in Erfurt tat sich das Team von VCW-Chef-Coach Dirk Groß schwer. Die Wiesbadenerinnen mussten in den Tie-Break, den sie dann aber für sich entscheiden konnten. Groß und seine Mannschaft wollen den Gegner daher auch nicht unterschätzen.

„Wir wollen es besser machen als im Hinspiel und vor unseren Fans ein gutes Spiel zeigen“, so der Diplom-Trainer. „Die Marschroute lautet, auf Sieg zu spielen, auch wenn Erfurt gegen Münster zuletzt stark gespielt hat und wir ohnehin jeden Gegner ernst nehmen.“ Außerdem, sagt Groß weiter, wolle man Anschluss halten an die Mannschaften, die in der Tabelle vor dem VCW stehen. Das sind aktuell Aachen und Münster. Beide Teams liegen einen Punkt vor den Hessinnen. Der VCW könnte mit einem Sieg möglicherweise auf Platz vier springen.

Die Partie zwischen dem VC Wiesbaden und Schwarz-Weiß Erfurt wird am Mittwochabend um 19 Uhr angepfiffen. Sportdeutschland.TV überträgt das Spiel live im Internet und der VCW bietet unter www.vc-wiesbaden.de einen Liveticker direkt vom Spielfeldrand aus an.

Foto: Detlef Gottwald

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

ticketshop

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps