1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

2017 05 08 sina fuchs wechselt zum vcw foto detlef gottwald webDie Volleyballerinnen vom VC Wiesbaden haben sich die Dienste der bundesligaerfahrenen Außenangreiferin Sina Fuchs gesichert. Die 24-Jährige wechselt zur neuen Spielzeit von Ligakonkurrent USC Münster zum VCW und erhält bei den Hessinnen einen Einjahresvertrag.

„Ich möchte gerne zum VC Wiesbaden wechseln, da ich eine neue Herausforderung suche. Jetzt, wo mein BWL-Studium beendet ist, habe ich hier eine Chance, mich persönlich und natürlich auch sportlich weiterzuentwickeln“, betont die 1,80 Meter große Angreiferin. Für Sina Fuchs ist dies der erste Vereinswechsel nach elf Jahren. 2006 kam sie von ihrem Heimatverein SC Union Lüdinghausen zum USC und war dort in der abgelaufenen Spielzeit die zweiterfolgreichste Scorerin ihres Teams sowie die drittbeste Aufschlägerin der Liga. Außerdem zählte die Außenangreiferin zu den besten Annahmespielerinnen Deutschlands.

Gerade wegen dieser Qualitäten hat der VC Wiesbaden zugegriffen, als sich die Möglichkeit zur Verpflichtung bot. „Sina ist eine sehr erfahrene Bundesligaspielerin, die wir als gute Annahmespielerin kennengelernt haben. Wir sind überzeugt, dass sie uns weiterhelfen kann“, freut sich VCW-Chef-Coach Dirk Groß auf seinen Neuzugang. Der Diplom-Trainer setzt darauf, die 24-Jährige weiterzuentwickeln und zu fördern. „Sie hat Lust auf Veränderung und wir werden sie bestmöglich dabei unterstützen“, so Groß.

Sina Fuchs, die eher zu den leiseren Vertretern ihrer Zunft gehört, hat in ihrer jungen Karriere schon so manchen Rückschlag verkraftet. In 2010 erlitt sie einen Kreuzbandriss und zog sich drei Jahre später erneut eine schwere Knieverletzung zu. Aus den hierdurch jeweils erzwungenen langen Auszeiten kämpfte sich Fuchs immer wieder zurück und erreichte zuletzt erneut ihre volle Leistungsstärke, wie die aktuelle Ligastatistik eindrucksvoll belegt. Mit der Verpflichtung von Fuchs ist den VCW-Verantwortlichen also ein echter Coup gelungen.

Die Spielerin selbst blickt bereits voller Vorfreude auf ihre neuen Aufgaben: „Ich freue mich vor allem auf die Atmosphäre beim VCW, denn auch mit Münster hat es immer Spaß gemacht dort zu spielen. Es waren immer sehr knappe, gute und stimmungsvolle Spiele. Ebenfalls freue ich mich darüber, dass der VCW fest mit seinen Fans verbunden ist“, so die Außenangreiferin abschließend.

Foto: Detlef Gottwald

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

deutscher engagement preis

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps