1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

2017 03 04 vcw startet fokussiert ins halbfinale foto oliver senger webWenn am morgigen Dienstagmittag die Türen des VCW-Mannschaftsbusses zugehen, brechen Tanja Großer & Co. nach Schwerin auf. Beim SSC Palmberg Schwerin starten Wiesbadens Bundesliga-Volleyballerinnen ins Playoff-Halbfinale. Die Partie wird am Mittwochabend um 19 Uhr angepfiffen.

Und was den VC Wiesbaden in Mecklenburg-Vorpommern erwartet, weiß VCW-Chef-Coach Dirk Groß ziemlich genau einzuschätzen: „Man darf sich nicht täuschen lassen, nur weil wir es in der Hauptrunde zweimal geschafft haben, Schwerin ganz knapp zu schlagen. Der SSC ist ein absolutes Topteam, das gut vorbereitet in dieses Halbfinale gehen wird.“ Dass die Mannschaft von Frauen-Bundestrainer Felix Koslowski zudem unglaublich ehrgeizig ist, wurde spätestens am Sonntagabend im türkischen Bursa klar.

Dort ist der SSC Palmberg Schwerin zwar im Europapokal-Halbfinale ausgeschieden, hat sich jedoch mit einem hart erkämpften 3:2-Erfolg erhobenen Hauptes aus dem internationalen Wettbewerb verabschiedet. Für Dirk Groß ist dies keine Überraschung: „Das ist eine ehrgeizige Mannschaft, die in dieser Saison Titel gewinnen will. Im DVV-Pokal und im Challenge Cup hat es nicht geklappt, jetzt will Schwerin unbedingt Deutscher Meister werden.“

Während der SSC zweimal binnen fünf Tagen auf internationalem Parkett unterwegs war, hatte der VCW spielfrei und konnte die Zeit sowohl zur Vorbereitung, als auch zur Regeneration nutzen. „Die Mädels sind ausgeruht und haben gut trainiert“, hebt Wiesbadens Coach den Daumen. Jetzt wolle man die sich bietenden Chancen so gut es geht nutzen und dann sehen, was dabei herauskomme, so Groß weiter. Den besonderen Motivator wird der 52-Jährige jedenfalls nicht geben: „Meine Mannschaft hat eine hohe Eigenmotivation, das ist viel wichtiger. Wir wissen, dass es am Mittwochabend nicht einfach für uns wird, aber wir gehen entspannt in dieses Spiel.“

Ohnehin hat der VC Wiesbaden in dieser Saison sein Saisonziel bereits übertroffen, denn: Sollte der VCW nicht ins Finale um die Deutsche Meisterschaft in der Volleyball Bundesliga einziehen, so hat er zumindest schon einmal die Bronzemedaille sicher.

Die Partie zwischen dem SSC Palmberg Schwerin und dem VC Wiesbaden wird am Mittwochabend um 19 Uhr in der Palmberg-Arena angepfiffen. Sportdeutschland.TV überträgt die Partie live: http://sportdeutschland.tv/vbl/ssc-palmberg-schwerin-vs-vc-wiesbaden-2_3

Der VCW bietet ebenfalls wieder seinen Liveticker direkt vom Spielfeldrand aus an. Er ist hier abrufbar.

Zum zweiten Playoff-Halbfinal-Heimspiel aus der Serie „best-of-three“ kommt es dann bereits drei Tage später: Am Samstag, den 8. April, beginnt um 19 Uhr das wohl wichtigste VCW-Heimspiel dieser Saison in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit.

Sollte nach dieser Partie keine Mannschaft zwei Siege davongetragen haben, kommt es zum Entscheidungsspiel am Ostersamstag, dem 15. April, in Schwerin.

Foto: Oliver Senger

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps