1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

2016 01 02 vcw volle konzentration auf suhl foto detlef gottwald webAm Mittwochabend startet die Volleyball Bundesliga in die Rückrunde der Saison 2016/2017. Zum Jahresauftakt empfangen die Volleyballerinnen des VC Wiesbaden am 4. Januar 2017 um 19 Uhr den Konkurrenten VfB Suhl LOTTO Thüringen in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit.

Die Partie läutet den Kampf um die begehrten Playoff-Plätze in Deutschlands Volleyball-Oberhaus ein. Die ersten Sechs nach Abschluss der Hauptrunde sind direkt für die Entscheidungsspiele um die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Diese direkte Qualifikation zu erreichen ist das erklärte Ziel des VCW.

Deshalb fordert Wiesbadens Chef-Coach Dirk Groß von seinem Team am Mittwochabend gegen die aktuell auf Platz zehn geführten Suhlerinnen einen souveränen Auftritt: „Wir wollen besser aufschlagen als zuletzt und, was noch viel wichtiger ist, stabiler in der Annahme stehen, damit wir unser Angriffsspiel besser durchsetzen können.“ Der Volleyballlehrer rät der Mannschaft darüber hinaus, den Sensationserfolg in Schwerin – der VCW hatte am vergangenen Mittwoch den aktuellen Tabellenführer SSC Palmberg überraschend geschlagen – aus den Köpfen zu verbannen: „Nur der Wettkampf, der vor uns liegt, ist wichtig. Diesen können wir noch beeinflussen. Was war, darf keine Rolle mehr spielen.“ So gilt denn auch die ganze Konzentration dem kommenden Gegner.

Das Hinspiel Anfang Dezember in Suhl konnte der VC Wiesbaden souverän mit 3:1 für sich entscheiden. Besonders in Acht nehmen müssen sich die Hessinnen vor allem vor dem gegnerischen Aufschlag. Die offizielle Wertung der Aufschlagpunkte führt das Team aus Thüringen mit 95 erzielten Punkten in elf Spielen an. Gefährlichste Spielerin am Service ist Mittelblockerin Veronika Hroncekova.

Die Partie zwischen dem VC Wiesbaden und dem VfB Suhl LOTTO Thüringen wird am Mittwochabend um 19 Uhr angepfiffen und live auf Sportdeutschland.TV übertragen: http://sportdeutschland.tv/vbl/vc-wiesbaden-vs-vfb-91-suhl_2

Außerdem bietet der VCW wie gewohnt unter www.vc-wiesbaden.de seinen Liveticker direkt vom Spielfeldrand an. Für die Begegnung sind noch Tickets an der Abendkasse verfügbar.

Alle verbleibenden VCW-Heimspiele in der Hauptrunde der Volleyball Bundesliga kann man zudem mit nur einem Ticket von seinem persönlichen Sitzplatz aus erleben: In der Rückrunden-Dauerkarte ab 38 Euro ist ein fester Platz sowie das praktische RMV-KombiTicket bereits integriert. Die VCW-Rückrundendauerkarte ist noch bis zum 4. Januar unter www.vc-wiesbaden.de/tickets erhältlich.

Foto: Detlef Gottwald

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps