1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

2016 12 05 vcw braucht geschlossene Teamleistung foto detlef gottwald webFür die Bundesliga-Volleyballerinnen des VC Wiesbaden geht es nach einem spielfreien Wochenende jetzt am Mittwoch wieder um wichtige Ligapunkte: Gegner in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit ist ab 19 Uhr niemand geringeres als der amtierende Meister und aktuell auf Platz drei geführte Dresdner SC.

Den Wiesbadenerinnen ist nicht entgangen, dass die Sachsen in dieser Saison bislang nicht immer eine souveräne Vorstellung boten. „Das liegt aber am großen Verletzungspech, das Dresden bislang hatte“, erklärt VCW-Chef-Coach Dirk Groß. Der DSC sei jedoch in der Lage gewesen, schnell auf die Ausfälle zu reagieren und Spielerinnen nach zu verpflichten. „Ich gehe davon, dass sich die Mannschaft im Laufe der Saison noch steigern wird“, so der Volleyballlehrer weiter. Beim VCW glaubt man trotzdem an die Chance, gegen Dresden etwas Zählbares herauszuholen: „Dafür müssen wir aber sehr stabil stehen, in der Annahme ebenso wie in der Block-Feldabwehr. Vor allem die Eigenfehler gilt es abzustellen.“ Damit dies gelingt, haben die Wiesbadenerinnen die vergangene Woche zunächst für intensives Training und dann für ein freies Wochenende genutzt, um die Akkus wieder aufzuladen.

Bei allem Glauben an die eigene Leistung ist der DSC am Mittwochabend dennoch Favorit. Das Team von Trainer Alexander Waibl hat bislang zwar zwei Ligaspiele verloren, nämlich am gestrigen Sonntag bei Meisterschaftsanwärter Allianz MTV Stuttgart und Anfang November in heimischer Halle gegen Schwerin. Auch in Münster mühte sich der verletzungsgeplagte Meister zu einem 3:2-Erfolg und gab auch gegen VCO Berlin, Aachen und Köpenick jeweils einen Satz ab. Trotzdem ist Dresden, das in dieser Saison vor allem mit einer hohen Angriffseffizienz punktet, von der Qualität der Einzelspielerinnen her deutlich stärker als der VCW einzuordnen. Für beide Teams wird es am Mittwochabend also darum gehen, eine gute Mannschaftsleistung abzurufen.

Die Partie, für die der VC Wiesbaden ein großes Zuschauerinteresse erwartet, wird auch innerhalb der Volleyball Bundesliga große Beachtung geschenkt.
Es ist das Fernsehspiel des Spieltags und wird mit vier Kameras im kommentierten Livestream auf Sportdeutschland.TV zu sehen sein (http://sportdeutschland.tv/vbl/tv-spiel-vc-wiesbaden-vs-dresdner-sc-2_2). Selbstverständlich wird der von ESWE Verkehr präsentierte Spieltag auch in voller Länge im VCW-Liveticker unter www.vc-wiesbaden.de zu verfolgen sein. Aufgrund des Fernsehspiels gibt es am Mittwochabend keine 10-Minuten-Pause.

Foto: Detlef Gottwald

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps