1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

Tagestickets promo banner

quadratisches BildSie spielte eine herausragende Saison, sie fasziniert mit ihrer Angriffswucht – nun hat sie ihren Vertrag beim VC Wiesbaden um ein Jahr bis Mai 2015 verlängert: Karine Muijlwijk wird auch in der kommenden Saison mit der Trikotnummer 11 auf der Diagonalposition für den Volleyball-Bundesligisten angreifen.

„Ich freue mich riesig, weiter für den VCW zu spielen“, betont die Niederländerin, wie wohl sie sich in Wiesbaden fühlt. Im vergangenen Sommer war sie von den Ladies in Black aus Aachen in die hessische Landeshauptstadt gewechselt, zuvor hatte sie für VT Aurubis Hamburg sowie in ihrem Heimatland für Sliedrecht Sport, VC Weert, VV Utrecht und Radius Gouda gespielt.

„Mit Karine hat eine Leistungsträgerin und Sympathieträgerin unterschrieben, die sportlich und charakterlich hervorragend zu uns passt“, kommentierte VCW-Sportdirektorin Nicole Fetting die wichtige Personalentscheidung.

Nicht zuletzt die Statistik dokumentiert ihre beeindruckenden Leistungen: Vor der Playoff-Runde lag sie auf Platz drei in der Topscorer-Wertung der Bundesliga. Und nur Liana Mesa Luaces, die Kubanerin aus Vilsbiburg, war öfter nach einer Partie zur „Wertvollsten Spielerin“ gewählt worden als die VCW-Diagonalangreiferin.

Lohn für die Leistung: Karine Muijlwijk wurde zur Nationalmannschaft geladen. Schon am Freitag beginnt der erste Lehrgang. „Ich fahre nun das erste Mal zur Nationalmannschaft“, sagt die 26-Jährige, „es ist toll zu wissen, was auf mich wartet, wenn ich wiederkomme.“ Die gesicherte Zukunft in Wiesbaden gibt ihr Sicherheit.

Nicht zuletzt freut sich die Angreiferin, deren Markenzeichen unter anderem druckvolle Sprungaufschläge sind, auf die neue Halle am Platz der Deutschen Einheit: „Das wird super. Diese neue Halle wird uns beim VCW weiter pushen.“

Nach Tanja Großer ist Karine Muijlwijk die zweite Spielerin, die bereits kurz nach dem Saisonende ihren Vertrag verlängert hat. Den Verein verlassen werden die Japanerin Yuki Shoji und Ksenija Ivanovic. Die Außenangreiferin aus Montenegro sucht nach drei Jahren beim VC Wiesbaden eine neue Herausforderung. Spielführerin Regina Mapeli Burchardt besitzt noch einen Vertrag bis Sommer 2015. Mit weiteren Spielerinnen, die der VC Wiesbaden halten will, „sind wir in vielversprechenden Gesprächen“, sagt Nicole Fetting: „Wahrscheinlich können wir schon bald weitere Vertragsverlängerungen vermelden.“

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps