1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

schroeer vcw scheckuebergabeklein foto-detlef-gottwaldDie Deutschen Meisterschaften aller Jugend-Altersklassen sind mit dem vergangenen Wochenende für diese Saison zu Ende gegangen.

Die Team-Mitglieder und Verantwortlichen der Bundesliga-Mannschaft sind stolz auf ihren VCW-Nachwuchs und gratulieren zu den beeindruckenden Ergebnissen bei den jeweiligen Deutschen Meisterschaften.

quadratisches Bild2Spielerinnen kommen, Spielerinnen gehen. Julia Osterloh aber – sie ist die große Konstante im Kader des VC Wiesbaden. Und das gleich in zweierlei Hinsicht: Einmal durch ihre konstant guten Leistungen, mit denen sie in der gerade abgelaufenen Saison zu den wichtigsten Leistungsträgerinnen beim drittplatzierten Volleyball-Bundesligisten gehörte. Zum anderen, weil sie dem Verein seit Jahren treu bleibt. So auch diesmal: Die Mittelblockerin hat ihren Vertrag um ein Jahr verlängert – mit Option auf ein weiteres Jahr.

quadratisches Bild4Neben Andi Vollmer und Detlev Schönberg steht auch der dritte Mann im Trainerteam fest: Christian Sossenheimer verlängert seinen Vertrag als Co-Trainer beim VC Wiesbaden für weitere zwei Jahre. Somit ist das Trainerteam des VC Wiesbaden für die nächsten beiden Spielzeiten komplett und kann schon auf drei gemeinsame Jahre der Zusammenarbeit zurückblicken.

Christian Sossenheimer gehört bereits seit 2010 zum Trainerstab des VC Wiesbaden, damals noch unter der Trainerin Xiaojun Yang. Der passionierte Volleyballspieler hat sein Hobby zum Beruf gemacht und ist sehr glücklich darüber: „Der VCW hat mir vor fast vier Jahren die Chance gegeben in die 1. Volleyball-Bundesliga einzusteigen. Dafür bin ich dem Verein sehr dankbar und möchte auch weiterhin dazu beitragen, damit in Wiesbaden toller Volleyballsport zu sehen ist.“ War er als Spieler unter anderem für die TG Rüsselsheim in der 2. Bundesliga aktiv, hat er sich früh den Trainertätigkeiten gewidmet. So verhalf er mehreren bayrischen Vereins- und Jugendmannschaften zu Meistertiteln und gewann mit der U14 des TV Mömlingen die Deutsche Meisterschaft 2009.

DSC03936 kleinDie Bundesliga-Saison ist beendet, die Vorbereitungen für die neue Saison stehen nun beim VC Wiesbaden im Mittelpunkt. Einige VCW-Spielerinnen haben Wiesbaden bereits verlassen, um sich mit ihren Nationalmannschaften auf internationale Wettkämpfe und Qualifikationen vorzubereiten. Bevor nun alle anderen Spielerinnen und Trainer im Mai in den Urlaub gehen, ist der VC Wiesbaden in Schulen „on tour“:

Am Mittwoch, den 14. Mai wird Co-Trainer Christian Sossenheimer mit den VCW-Spielerinnen Tanja Großer und Veronik Skorupka in der Mittelpunktschule in Selters unterwegs sein und den Anfang dieser Sommertour machen. In der Realschule in Selters warten Jungs und Mädchen der 10. Klasse auf die Bundesligaprofis und sind schon gespannt, was sie in ihrem Schnuppertraining alles erleben werden.

quadratisches Bild1Die Schaltzentrale ist besetzt. Besser gesagt: Sie bleibt besetzt - mit einer bewährten Kraft. Kaisa Alanko wird auch in den kommenden zwei Jahren das Angriffsspiel des VC Wiesbaden lenken. Die Zuspielerin verlängerte ihren Vertrag beim Volleyball-Bundesligisten ohne Ausstiegsklausel bis 2016. „Es ist ein großer Erfolg, dass wir Kaisa für zwei Jahre an uns binden konnten“, unterstreicht VCW-Sportdirektorin Nicole Fetting, wie wichtig dem VC Wiesbaden diese Personalie ist.

vcwiesbaden-uscmuensterklein 2014-03-29 foto-detlef-gottwald-1213aEuropa ruft. Aber der VC Wiesbaden wird nach jetzigem Stand der Einladung nicht folgen können. Als Halbfinalist der gerade beendeten Playoff-Runde ist der Volleyball-Bundesligist für den CEV-Cup qualifiziert, vergleichbar mit der Europa League im Fußball. „Wir sind derzeit auf verschiedenen Ebenen dabei, Unterstützer für den internationalen Wettbewerb zu suchen. Wenn nicht noch ein Wunder geschieht, werden wir nicht melden“, sagt VCW-Sportdirektorin Nicole Fetting.

abschluss-saison2013-2014-730px

Klicken Sie das Bild an um es zu vergrößern

Der VC Wiesbaden gratuliert dem Dresdner SC zur Meisterschale und zum Deutschen Meister-Titel 2014.

Unsere Glückwünsche wollen wir auch dem Pokalsieger 2014 und Vizemeister von den Roten Raben Vilsbiburg aussprechen, sowie den Ladies in black und unserem VCW-Team zur Bronzemedaille gratulieren. Die Podiumsplätze sind für die Saison 2013/2014 vergeben, eine tolle und spannende Saison neigt sich dem Ende.

Wir möchten an dieser Stelle DANKE sagen. Unser Dank gilt allen, die uns zur Seite standen, die uns so toll unterstützt haben. Die Bronzemedaille haben wir alle gemeinsam erkämpft!

DANKE

rathausempfang 2014-04-30 foto-detlef-gottwald-K01 0185aEine Einladung durch den Oberbürgermeister und ein Empfang im Rathaus ist immer etwas Besonderes, das protokollarisch nur bei besonderen Anlässen erfolgt. Jetzt wurde unsere erfolgreiche Bundesliga-Mannschaft ins Rathaus geladen. Damit würdigt die Landeshauptstadt die großartige Leistung unserer Mannschaft mit dem Gewinn der Bronzemedaille im Kampf um die Deutschen Meisterschaft.

quadratisches BildSie spielte eine herausragende Saison, sie fasziniert mit ihrer Angriffswucht – nun hat sie ihren Vertrag beim VC Wiesbaden um ein Jahr bis Mai 2015 verlängert: Karine Muijlwijk wird auch in der kommenden Saison mit der Trikotnummer 11 auf der Diagonalposition für den Volleyball-Bundesligisten angreifen.

Vertragsverlängerung Tanja GroßerFünf Tage nach dem Gewinn der Bronzemedaille kann der hessische Volleyball-Bundesligist erste Erfolge bei den Vertragsverhandlungen für die Zukunft vermelden.

Nachdem bereits unterschriebene Verträge des VCW-Trainers Andi Vollmer und VCW-Scout Detlev Schönberg vorliegen, hat sich nun Tanja Großer für einen Zukunft beim VC Wiesbaden entschieden. Die Außenangreiferin mit der Trikotnummer vier unterschrieb einen Vertrag bei ihrem jetzigen Arbeitgeber für weitere zwei Jahre.

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps