1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

VC Wiesbaden lässt Punkte in Dresden liegen

In einem hoch emotional geführten und dramatischen Spiel unterliegt unsere Mannschaft mit 1:3 beim Dresdner SC und verpasst es, beim engen 25:23, 23:25, 20:25 und 26:28 einen oder sogar zwei Zähler mit nach Wiesbaden zu nehmen. Die Chancen waren da, in der Endphase des vierten Satzes gab es zwei Entscheidungen wegen technischer Fehler gegen unser Team und ein Satzball konnte nicht genutzt werden.

Die Favoritenrolle bei dieser Spitzenbegegnung der Liga lag beim aktuellen deutschen Meister, der erst am Mittwoch dieser Woche in einem begeisternden Spiel der Champions League 3:2 gegen Dinamo Moskau gewonnen hatte. Die Mannschaft von Andi Vollmer trat selbstbewusst die Reise nach Elbflorenz an, gestärkt durch drei Siege in der Liga und zwei Erfolge gegen Dresden in der vergangenen Saison.

vcw-aachen 2014-11-08 foto-detlef-gottwald k1-0187a

Am vergangenen Mittwoch waren 2600 Zuschauer in der Margon Arena, heute lockte das Duell mit dem VC Wiesbaden 3000 in die randvoll gefüllte Sporthalle, die im zweiten Satz von DSC-Trainer Alexander Waibl in besonderer Weise emotionalisiert wurde.

Wer erwartet hatte, dass Alexander Waibl nach dem schweren Mittwochsspiel einige seiner Stars schonen würde, der sah sich getäuscht. Er brachte das erfolgreiche Team, darunter die Topscorerinnen Michelle Bartsch, Jaroslava Pencova, Kristina Mikhailenko, Cursty Jackson und Lisa Izquierdo. Der VCW startete mit Izabella Sliwa (Libera), Regina Mapeli Burchardt und Pauliina Vilponen (Außen), Iveta Halbichova (Zuspiel), Karine Muijlwijk (Diagonal) und Rebecca Schäperklaus und Jennifer Pettke (Mitte).

Der Verlauf der Sätze ist schnell erzählt. In einem engen Satzverlauf bis zum Spielstand 23:23 gewinnt der VC Wiesbaden den ersten Satz. Ebenso ausgeglichen ist auch der zweite Satz, 8:4 führt Dresden zur ersten technischen Auszeit, bei der zweiten liegt der VCW mit 16:15 in Front. Mit 25:23 geht dieser Satz glücklich an die Gastgeber. Auch im dritten Satz kämpft sich unsere Mannschaft bis zur zweiten Auszeit immer wieder heran, muss den Satz aber doch mit 20:25 abgeben. Im vierten Satz bringt Andi Vollmer Kaisa Alanko für Iveta Halbichova im Zuspiel. Mit 16:12 führt unsere Mannschaft bei der zweiten technischen Auszeit, dann dreht die Dresdnerin Michelle Bartsch mit einer Aufschlagserie den Satz. 3000 stehende Dresdner erleben einen VC Wiesbaden, der in der Schlussphase zum 24:24 ausgleicht und sich einen Satzball erkämpft, letztlich aber unglücklich unterliegt.

MVPs: Kristina Mikhailienko auf Dresdner Seite, Rebecca Schäperklaus auf Wiesbadener Seite. Topscorerinnen beim VCW: Rebecca Schäperklaus (15 Punkte), Karine Muijlwijk und Regina Mapeli Burchardt (je 14 Punke), Pauliina Vilponen (12 Punkte).

quadr.Team nach AachenDrei Teams sind nach dem vierten Spieltag in der Volleyball Bundesliga noch ungeschlagen. Zwei Mannschaften aus diesem Trio treten am Samstag gegeneinander an. Spitzenspiel! Der VC Wiesbaden reist zum Dresdner SC, fordert den amtierenden Meister ab 17.30 Uhr in der Margon-Arena.

Jenni und Präsident(DVV) Der Deutsche Volleyball-Verband und die Layenberger Nutrition Group GmbH haben auf einer Pressekonferenz in Frankfurt/Main ihre Partnerschaft bekannt gegeben und per Unterschrift besiegelt. Das mittelständische Unternehmen mit Sitz in Rodenbach bei Kaiserslautern wird bis Ende 2017 auf der Trikotbrust der DVV-Nationalteams vertreten sein.

VCWklein mit viel Emotionen im 2. Heimsieg Foto-Detlef-GottwaldDas Bundesliga-Team des VC Wiesbaden gewinnt das 2. Heimspiel in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit mit 3:1 (25:22, 25:14, 23:25 und 25:22) gegen die Ladies in Black Aachen. Somit bleibt das Team von Andi Vollmer in der Bundesliga ungeschlagen und positioniert sich nach dem 4. Spieltag im oberen Tabellendrittel.

vcw-vilsbiburgklein K01 0103 foto-detlef-gottwald 720x480px 96dpiDie, die dabei waren, müssten eigentlich wiederkommen. Die Erinnerung an den ersten Auftritt des VC Wiesbaden in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit ist noch frisch. Und sehr angenehm: Mit 3:0 besiegte der Volleyball-Bundesligist den Vizemeister Rote Raben Vilsbiburg. Wiederholung erwünscht:

Samstag, 19 Uhr, gastieren die Ladies in Black aus Aachen im Herzen der hessischen Landeshauptstadt. Es ist die nächste Aufgabe nach dem Pokalspiel in Stuttgart, das der VCW am Mittwoch leider mit 2:3 verloren hat.

2014-11-05 21 12 59Nach 129 Minuten unterlag der hessische Volleyball-Bundesligist bei Allianz MTV Stuttgart mit 2:3 (25:19, 25:27, 25:19, 23:25, 13:15) und ist somit aus dem DVV-Pokalwettbewerb im Achtelfinale ausgeschieden.

So jubelte der VCW nach dem letzten Sie  im Pokalspiel.kleinDer erste Schritt auf dem Weg zum großen Ziel. Seit dem 3. März 2013 wissen die meisten  beim VC Wiesbaden, wie sich ein Pokal-Finale in Halle/Westfalen anfühlt. Ein Auftritt vor 10.000 Zuschauern. Da wollen alle wieder hin. Drei Siege sind nötig – den ersten würde der Volleyball-Bundesligist gerne im Achtelfinale am Mittwoch (19.30 Uhr) bei Allianz MTV Stuttgart einfahren und sich damit für das Viertelfinale am 3. Dezember qualifizieren. Das Endspiel in Halle steigt am 1. März 2015.

Daniel R. Schmidt kleinverabschiedet sich als Hallensprecherund geht ein neues VCW-Projekt an-Foto-Detlef-GottwaldEine Ära geht zu Ende. Im Heimspiel gegen die Ladies in Black aus Aachen am Samstag (19 Uhr) wird Daniel R. Schmidt zum letzten Mal dem VC Wiesbaden seine Stimme geben. Nach fast vier Jahren beendet er sein Engagement als Hallensprecher des Volleyball-Bundesligisten. Gemeinsam mit Till Pörner, der weiterhin zum Mikrofon greifen wird, startete er am 29. Januar 2011 bei der 2:3-Niederlage gegen den Schweriner SC diese Infotainment-Karriere. Nun ist Schluss. Nicht, weil Daniel  Schmidt keine Lust mehr hat auf den VCW. Im Gegenteil:

uscmuenster-vcwiesbaden 2014-04-06 foto-detlef-gottwald-0444a

Zweiter Sieg im zweiten Spiel! Der VC Wiesbaden erlebt einen Saisonstart nach Maß und siegt auch beim zweiten Saisonauftritt gegen den USC Münster verdient mit 3:1 (25:17, 25:18, 26:28, 25:17). Vor 1361 Zuschauern am Münsteraner Berg Fidel dominierten die Wiesbaderinnen über weite Strecken die Partie und ließen den heimstarken Gastgeberinnen letztlich keine Chance.

vcw-kleinvilsbiburg K02 0204 foto-detlef-gottwald 720x480px 96dpiNach der gelungenen Premiere freut sich der VC Wiesbaden auf das nächste Spiel: die Auswärtspartie am Sonntag, den 26. Oktober um 14.30 Uhr beim USC Münster in der Sporthalle Berg Fidel. Es ist der Saisonstart für die Gastgeber aus dem Münsterland, die am 1. Spieltag spielfrei hatten.

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps