1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo



In der Vorrundengruppe hatten die Wiesbadenerinnen mit dem Dresdner SC und dem Volley Team Berlin, die Deutscher Meister 2013 wurden, die beiden späteren Finalisten in ihrer Vorrundengruppe. Im ersten Spiel gegen die groß gewachsenen Dresdnerinnen begann man sehr nervös und verlor den ersten Satz 10:25.


Im zweiten Satz hielt das Team um Käpt`n Chiara Fach dann allerdings dagegen und konnte gar mit 11:10 in Führung gehen. Doch bei diesem Punktgewinn verletzte sich Chiara und musste mit einer Fussgelenksverletzung aufgeben. Geschockt konnten sich unsere Mädels nicht mehr wehren und verloren auch diesen Satz am Ende noch sehr deutlich mit 14:25.

Im zweiten Spiel gegen den SC Neubrandenburg wollte man nun die Chance nutzen das erste Spiel zu gewinnen. Glücklicherweise kam Chiara kurz vor Spielbeginn aus dem Krankenhaus zurück und konnte mit einem Tapeverband wieder mitwirken. Mit 25.23 und 25:21 konnte der 2:0 Erfolg bejubelt werden. Gegen den späteren Deutschen Meister Volley Team Berlin hatte man beim 6:25 und 16:25 leider nichts zu bestellen.

Dennoch ging es im Überkreuzspiel gegen den Regionalsieger Sachsen, den SSV Fortschritt Lichtenstein, um den Einzug in Viertelfinale. Schnell wurde klar warum der SSV vor dem Dresdner SC gelandet war. 3 bärenstarke Angreiferinnen waren nicht in den Griff zu bekommen. Dennoch zeigte der VCW in diesem Spiel seine absolut beste Leistung, musste sich dennoch mit 17:25 und 12:25 geschlagen geben.

So ging es am Sonntag nun gegen den ausrichtenden VC Bitterfeld um die Plätze 9-12. Auch Bitterfeld erwies sich als eine Nummer zu groß und konnte beim 16:25 und 16:25 nicht bezwungen werden. Im letzten Spiel der Wiesbadener Mädels ging es nun um den 11 Platz gegen VV Human Essen. Hier lief zunächst alles wie am Schnürchen und der erste Satz wurde mit 25:18 gewonnen. Doch nach und nach schlichen sich Unsicherheiten ein und Essen wurde besser, übernahm mit zunehmender Spieldauer die Oberhand und entschied den zweiten Satz mit 20:25 für sich. Im Tie-Break waren unsere Mädels dann total von der Rolle und gingen mit 5:15 unter. Ein Spiel was man normalerweise hätte gewinnen müssen.

Dennoch war es ein Riesenerlebnis für alle Spielerinnen, Trainer und mitgereisten Eltern. Ein herzliches Dankeschön an Daniel Callwitz der eine tolle Orga gemacht hat und an Anna, die uns begleitet hat und bereits Teil unseres Teams war. Im nächsten Jahr greifen wir dann zusammen erneut einen Platz bei der DM an.

2013 05 DM Bitterfeld 046groß
Folgende Spielerinnen nahmen an ihrer ersten Deutschen Meisterschaften teil:

Käpt`n Chiara Fach, Valeria Krause, Neele Deharde, Lena Geiger, Celine Loy, Matylda Bartoszewska, Kim Pralle, Liv Kürschner, Ola Nageri, Viktoria Lehmann.

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps