1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

U16 HMVCW-Nachwuchs mit gelungenem Auftritt

Bei der Hessenmeisterschaft der weiblichen U16-Jugend (Jg. 1998/99) am 2. März 2013 in Biedenkopf trat der VCW als einziger Verein gleich mit 2 Mannschaften an. Während die Qualifikation der 2. Mannschaft, die ausschließlich aus U14-Spielerinnen des Jahrgangs 2000 besteht und Erfahrung gegen die älteren Gegner sammeln sollte, schon ein großer Erfolg war, wollte die 1. Mannschaft ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen.

Die „Mission Titelverteidigung“ verlief zunächst auch nach Plan: Überlegen und völlig ungefährdet stürmte die U16 I angeführt von Captain Mia Dathe mit drei klaren 2:0-Siegen gegen Königstein (-6, -14), Kriftel (-13, -13) und im Halbfinale gegen den Ausrichter TV Biedenkopf (-8, -12) ins Finale. Alle 12 Spielerinnen erhielten Einsatzzeiten und hatten ihren Anteil am souveränen Erfolg.
Im Finale wartete mit dem TSV Bleidenstadt ein alter Bekannter. Nachdem die Landeshauptstädterinnen den 1. Satz in einem hochklassigen Finale mit eindrucksvollem Powervolleyball mit 25:18 für sich entscheiden konnten, übernahm der TSV ab dem 2. Durchgang mehr und mehr das Kommando, verteidigte fast jeden Ball und punktete immer wieder durch seine überragenden Angreiferinnen Laura und Alina. Der VCW konnte den Druck im Angriff nicht mehr aufrecht erhalten, so dass am Ende eine letztendlich verdiente 1:2-Niederlage (-18, 17-, 8-) auf der Anzeigetafel stand und der Nachbarn aus Bleidenstadt sich für die Finalniederlage des letzten Jahres revanchieren konnten.

"Unser Ziel war die Quali für die Südwestdeutsche Meisterschaft, die wir mit dem 2. Platz erreicht haben. Natürlich wollten wir das Finale gewinnen, aber am Ende fehlte uns aufgrund der Erkältungswelle auch ein wenig die Kraft. Schließlich lagen Fiona und Lea letzte Woche noch mit Fieber im Bett, konnten nicht trainieren und Toni durfte erst gar nicht mit nach Biedenkopf fahren. Trotzdem muss man anerkennen, dass Bleidenstadt heute sehr stark verteidigt und verdient gewonnen hat“ bilanziert Coach Corts.

Doch schon bei der Südwestdeutschen Meisterschaft haben die VCW-Mädels die Chance, sich für die Finalniederlage zu revanchieren – dann hoffentlich wieder mit 12 gesunden Spielerinnen und mit mehr Power im Angriff.  

Die „Küken“ der 2. Mannschaft hatten es in der Vorrunde mit dem späteren Hessenmeister Bleidenstadt und dem Drittplatzierten Biedenkopf zu tun. Zwei Mannschaften die dem Team von Coach Pfeiffer in diesem Jahr noch deutlich überlegen waren, wie die 0:2-Niederlagen zeigen. Im abschließenden Spiel um Platz 5 gegen Königstein spielten Chiara Fach und Co dann nach verlorenen 1. Satz wie entfesselt auf. Angetrieben durch die lautstarke Unterstützung der Eltern und der eigenen 1. Mannschaft sowie einer Aufschlagserie von Valeria Krause konnte der 2. Satz gewonnen werden. Der anschließende Ti-Break wurde dann zu einem kleinen Volleyballkrimi, in dem sich der VCW am Ende ganz knapp mit 13:15 geschlagen geben musste.
„Meine Mädels haben heute wieder viel gelernt und eine gute Meisterschaft gegen die 2 Jahre ältere Konkurrenz gespielt. Gerade der Abschluss gegen Königstein war super, auch wenn es am Ende leider nicht zum Sieg gereicht hat“, war Coach Pfeiffer zufrieden mit seinen jungen Spielerinnen.


Vielen Dank an die Eltern für den Fahrdienst und die Unterstützung in der Halle und herzlichen Glückwunsch an den Hessenmeister TSV Bleidenstadt!

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps