1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo





Andi Vollmer kann in Suhl auf den kompletten Kader zurückgreifen. Auch Libera Erika de Sousa ist wieder einsatzfähig. Im Hinspiel gewann der VC Wiesbaden am 15. Dezember 2012 mit 3:1. Der erste Satz wurde knapp abgegeben, anschließend dominierten die Landeshauptstädterinnen eindeutig die Partie.

Mit dem VfB Suhl wartet eine Mannschaft auf den VC Wiesbaden, die in ihrer Leistung im Laufe der Saison enorm schwankte. Die Mannschaft von Coach Felix Koslowski verlor die ersten sechs Spiele in der Liga (davon die ersten fünf Spiele ohne Satzgewinn), um anschließend drei Spiele glatt zu gewinnen. Auch im neuen Jahr ging es schwankend weiter. Am 09. Januar 2013 verloren die Suhlerinnen überraschend und mit einer sehr schwachen Leistung gegen den VCO Berlin. Drei Tage später gab es gegen den Liga-Primus Schweriner SC zwar erwartungsgemäß eine 0:3-Niederlage, das Team zeigte aber in der Wolfsgrube „seine beste Saisonleistung“. In den ersten beiden Sätzen konnte das Team mit der Ex-Wiesbadenerin Natalia Cukseeva dem amtierenden Meister Paroli bieten und verlor nur knapp. Felix Koslowski schöpft daraus Mut für die nächsten Spiele: "Eine Leistung, auf die wir in den kommenden Spielen aufbauen können. Und wenn der Gegner dann nicht Schwerin heißt, wird sicherlich auch wieder etwas Zählbares möglich sein."
Der VC Wiesbaden sollte gewarnt sein, zumal sich die Thüringerinnen immer auf ihr begeisterungsfähiges Publikum verlassen können.

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps