1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo









Eher zögerlich und leider nur reagierend statt agierend bestritt der VC Wiesbaden vor ca. 1.500 Zuschauern die Partie. Libera Erika de Sousa stand an diesem Abend wegen Fußproblemen nicht zur Verfügung und so stand zum ersten Mal in dieser Saison Nachwuchskraft Dana Zajac als Libero auf dem Parkett, was sie sehr ordentlich gestaltete.

Der 2. Durchgang sollte dann aber deutlich besser für das Gästeteam aus Hessen laufen. Regina Burchardt ersetzte Ksenija Ivanovic auf der Außenposition und verlieh dem Team mehr Stabilität. Bis zum 18:16 lag der VC Wiesbaden vor der Heimmannschaft, doch dann spielte Vilsbiburg seine Vorteile wieder aus. Vor allem Mittelblockerin Chris Alves bekamen die Wiesbadenerinnen wie schon im Hinspiel nie in den Griff. 25:22 hieß es am Satzende für die Heimmannschaft.

Auch im dritten Satz konnte immer nur phasenweise so agiert werden, wie man es sich vorgenommen hatte. Aber um eine in Block und Abwehr sehr kompakt wirkende Vilsbiburger Mannschaft in Bedrängnis zu bringen, hätte es mehr an Stabilität bedurft. Dies war leider an diesem Abend nicht vorhanden und so ging auch der 3. Satz mit 25:21 an die Heimmannschaft.

 

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps