1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

Am Samstag reiste die Youngster Mannschaft des VCW nach Hahnstätten um gegen den TuS Mensfelden zu spielen.

Neun Spielerinnen standen im Kader des VCW 7: Lisa-Maria Merzbach, Annika Hirt, Luca Schwarzmann, Chiara Fach, Kim Pralle, Matylda Bartoszewska, Chantal Uhrig, Luisa Schild und Clara Schadewald.

Die Gastgebermannschaft TuS Mensfelden musste sich bereits gegen Leader TSG Oberbrechen mit 0:3 geschlagen geben und offenbarte schon hier diverse Schwächen. Das das junge VCW Team um Käpt`n Luca Schwarzmann diese Schwächen gnadenlos ausnutzen und einen richtigen guten Volleyball spielen würde konnte im Vorfeld des Matches niemand ahnen.

Mit Matylda Bartoszewska, Luca Schwarzmann, Kim Pralle, Lisa-Maria Merzbach, Chiara Fach und Annika Hirt begann das Trainerduo Pfeiffer/Haas das Spiel gegen die deutlich größer gewachsenen Heimmannschaft. Unser Käpt`n war es, die die erste Aufschlagserie holte und einen komfortablen 7:2 Vorsprung herausarbeitete. Nach kurzen 16 Minuten war der erste Satz bereits fertig. Mit 25:6(!) gewann das junge Wiesbadener Team Satz Nr. 1 und machte dabei 3 Eigenfehler. Trotz mehrerer Spielerwechsel brannte nie etwas an zur Freude der mitgereisten Eltern und der Trainer.

Im zweiten Satz wurde Mensfelden besser und ging zunächst mit 7:2 in Front. Nach und nach kämpften sich die Wiesbadenerinnen zurück in den zweiten Satz, haderten jetzt aber immer wieder mit vielen Eigenfehlern. 13 waren es in Satz Nr. 2 was Mensfelden fast einen Satzgewinn beschehrt hätte, aber Lisa-Maria Merzbach mit einer phantastischen Angriffsquote hatte was dagegen und hatte den Bärenanteil beim knappen 28:26.

Im dritten Satz spielten die VCW Mädels wieder aus einem Guß und holten mit 25:14 die wichtigen 2 Punkte beim 3:0 Erfolg im Kampf um Platz 3.

Die Trainer waren super Happy mit diesem tollen Auftritt. Mit Annika Hirt, Luca Schwarzmann, Lisa-Maria Merzbach und Chiara Fach hatte man 4 Stützen die sehr gut in Aufschlag, Annahme und Angriff agierten. Somit machten sie es den anderen Spielerinnen sehr einfach. Die beiden Trainer sahen eine toll aufspielende Matylda Bartoszewska, die sehr präsent am Netz bei Blockaktionen war und sehr schön zuspielte. Auch Kim Pralle, die zum ersten von Beginn an ran durfte machte ihre Sache sehr ordentlich und konnte ebenso bei den Trainern punkten. Clara Schadewald kam auch in fast allen Sätzen ins Spiel und konnte auch nahtlos integriert werden und machte einige raffinierte Punkte. Luisa Schild kam nicht so häufig wie ihre Auswechselspielerkolleginnen ins Spiel hat aber ebenfalls einen großen Sprung in der Vorrunde machen können.

Am 20. Januar kommt es beim letzten Heimspieltag zum Showdown gegen die eigene VCW D6 und nochmals den TuS Mensfelden.

 

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps