1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

 

In der ersten Begegnung nach dem sensationellen Pokal-Coup gegen den Dresdner SC und dem Erreichen des DVV Pokal-Halbfinales präsentierte sich der VC Wiesbaden von einer völlig anderen Seite und zeigte wie bereits in der vergangenen Woche in Münster (fünf vergebene Satzbälle) Nerven.

Lediglich im dritten Satz gelang es den Hessinnen ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden. Nach 104 Spielminuten stand sie fest, die zweite Liga-Niederlage in Folge. Mit 1:3 (20:25,18:25,25:15,21:25) verliert der VC Wiesbaden beim Berliner Stadteilclub und das obwohl das Team in allen Spielsätzen sich mehrfach in Führung spielte. So startete Kapitänin Regina Burchardt und ihre Mannschaft über ein 2:0, 8:3 und 12:7 Führung in den ersten Spielsatz, zeigte gen Ende des ersten Durchgangs allerdings Nerven und ging mit 0:1 in Rückstand. Satz zwei zeigte ein ähnliches Bild, erneut gelang es dem Team aus Wiesbaden sich deutlich in Führung zu bringen und erneut lässt der Druck, die Genauigkeit und die Nervenstärke mit zunehmender Satzlänge nach. Dem 0:2 Satzrückstand folgte allerdings eine Wiesbadener Trotzreaktion. Völlig befreit und mit enormer Durchschlagskraft aufspielend, konnte das Team von Andi Vollmer im dritten Durchgang die deutlichen Vorsprünge (10:3 und 21:11) ins Ziel retten und schöpfte nach dem gewonnen Satz noch einmal Hoffnung auf das mögliche Entführen zweier Punkte aus der Köpenicker Sporthalle. Diese sollten letztendlich jedoch in Besitz der Heimmannschaft bleiben, die den hart umkämpften vierten Satz, zur Freude der 450 Zuschauer, für sich entscheiden konnten. Nach der bitteren Niederlage rutscht der VC Wiesbaden in der Tabelle auf Rang sieben ab. Weihnachtsfreude

Doch schon am Freitag (23.12.) möchten die Wiesbadener Volleyballerinnen den Ausrutscher von Köpenick wieder wettmachen. Dann geht es zum Deutschen Meister, nach Schwerin. Dort kann das Team sich und seinen Fans ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk unter den Christbaum legen.

 

 

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps