1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo


 
In allen drei Durchgängen sah man sich gleich von Beginn an im Hintertreffen und Vilsbiburg dachte auch nicht im geringsten daran, einen Gang zurück zuschalten. Sehr konsequent wurden alle drei Sätze mit der Stammformation gespielt und durchgezogen.
Auf Wiesbadener Seite versuchte Trainer Andi Vollmer mit verschiedenen Spieler- und Rotationswechsel in der Aufstellung alles mögliche, um dem Spiel eine Wendung zu geben – aber leider erfolglos. Immer wieder biss man sich an der generischen Abwehr die Zähne aus und kompromisslos schlug Vilsbiburg, vor allem Jennifer Todd und Liana Luaces Mesa daraus Kapital. Beide Angreiferinnen waren vom VC Wiesbaden nicht zu stoppen.
Bleibt festzuhalten, dass Vilsbiburg in dieser Verfassung wohl als Meisterschaftskandidat Nummer eins gilt – wenn auch die Saison noch einige Zeit andauert.attachment.ashx-10
 
Überragende Akteurin auf Vilsbiburger Seite war Jennifer Todd, die sich nach Spielende auch als MVP von ihrem Team feiern lassen durfte. Auf Seiten der Hessinnen wurde Ksenija Ivanovic die Silbermedaille überreicht.
 
Nun heißt es sich schnell auf Leverkusen zu konzentrieren, da dieses Spiel bereits am Mittwoch, den 04.01.2012 auf dem Plan steht.
 

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps