1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

 

Beide Teams hatten nach der morgendlichen Trainingseinheit in der Spielhalle genügend Zeit, sich für das Spiel um 20 Uhr im verregneten Wiesbaden auszuruhen. Die Firma und diesmaliger Spieltagssponsor Sanitätshaus Achim Kunze konnte leider trotz lautstarker Unterstützung den VC Wiesbaden nicht zum Sieg tragen. Das Wiesbadener Publikum konnte sich davon überzeugen, was es heißt zu später Stunde noch Höchstleistungen zu erbringen, denn der erste Satz war mit 8:6, 14:16, 18:21 sehr ausgeglichen. In der Endphase des ersten Satzes hatte Dresden dann aber mit 25:21 die Nase vorn. Der VC Wiesbaden konnte mit dem deutlichen Gewinn des zweiten Satzes (25:10) zum 1:1 ausgleichen. Die Zuschauer lauschten in der gewohnten 10-Minuten-Pause an diesem Abend dem Headcoach der Wiesbaden Phantoms, Sven Gloss. Gemeinsam mit Spielern seines Teams und den Wiesbaden Phantoms Phantastics verfolgte er das VCW-Heimspiel gegen den Tabellenzweiten aus Sachsen.

Steffi im Angriff gegen Dresden

Satz drei war nach der kleinen Verschnaufpause eine Augenweide für den Volleyballfan. Viele gute und kämpferische Aktionen auf dem Spielfeld sorgten für Euphorie in der Sporthalle am 2. Ring. Die Einwechselungen von Natalia Cukseeva und Steffi Lehmann bewiesen sich an diesem Abend als richtig und so wurde der variable Spielaufbau von VCW-Zuspielerin, Lucia Kaiser, mit druckvollen Angriffen erfolgreich beendet. Doch den Satzball beim Stand von 24:23 konnte der VC Wiesbaden leider nicht nutzen um den 3. Satz zu gewinnen. Mit 26:24 konnte Dresden diesen noch holen. Der vierte Satz brachte nach dem knappen 25:23 für den VC Wiesbaden noch keine Spielentscheidung, somit musste der 5. und entscheidende Satz her. Beide Teams wurden vor dem Tie-Break nochmal von ihren Trainern taktisch eingestellt und motiviert.
An diesem Spieltag war das Schnellpassspiel beider Zuspielerinnen für die eigenen Angreiferinnen sehr erfrischend, für die gegnerischen Blockspielerinnen aber sehr erschwerend. Nach dem ausgeglichenen Beginn im fünften Satz, machten an diesem langen Volleyball-Abend die Spielerinnen des DSC die letzten Punkte. Sie gewannen mit 15:9 den 5. Satz und damit auch das Spiel. Beide Trainer äußerten sich im anschließenden Interview und wählten die MVP des Abends:

MVP Dresdner SC - Judith Pietersen und MVP VC Wiesbaden - Lucia Kaiser

Einige der Zuschauer gingen trotz der VCW-Niederlage mit einem Lächeln nach Haus, da sie glückliche Gewinner der Verlosungsaktion waren. Gemeinsam mit den Wiesbaden Phantoms und dem Spieltagssponsor Sanitätshaus Achim Kunze konnte der VC Wiesbaden seinen Zuschauern attraktive Preise mit auf den Heimweg geben.

 

 

 

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps