1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

Samstag, 02.11.2013 - 20:06 Uhr. Das Auswärtsspiel in der Dritten Liga Frauen ist beendet und wird den Trainer noch etwas beschäftigen. 

Um 14:00 Uhr macht sich die 2. Damenmannschaft des VC Wiesbaden auf den langen Weg in Deutschlands Süden nach Villingen-Schwenningen. Das zweite Auswärtsspiel der Saison steht an. Verzichten muß die Mannschaft aus gesundheitlichen Gründen auf Martina Novotna und Anne Winter. Die Lücken füllen die Nachwuchsspielerinnen Fini Conrad und Catalin Richter aus der Damen 3. 

Nach 3 Stunden Fahrt ist es geschafft. Ausreichend Zeit für eine Tasse Kaffee und eine intensive Vorbereitung auf das um 19:00 Uhr startende Spiel. Und das fängt mal direkt nicht so glücklich an. Schnell liegt die Mannschaft mit 0:4 im Hintertreffen. Die Annahme funktionierte einfach nicht. Kathi Mühlfeld, Vivien Weiß-Drumm und Libera Catalin Richter wurden von den Aufschlägen der Villinger Mädels förmlich überrollt. Mitte des ersten Satzes der erste Wechsel - Fini Conrad für Vivien Weiß-Drumm. Aber auch das machte es nicht besser. Noch ein Versuch Einfluß auf das Spiel zu nehmen - Doppelwechsel. Sue Ann Becker auf der Diagonalen und Svenja Weber im Zuspiel. Die Annahme funktioniert dadurch aber auch nicht besser. Schnell ist der Satz vorbei 14:25. 

Der Trainer reagiert und stellt die Mannschaft um - im zweiten Satz starten Fini Conrad und Kathi Mühlfeld in der Annahme, Nadine Büchholz und Vivien Weiß-Drumm in der Mitte, Lena Moers Diagonal und Stella Buresch im Zuspiel. Irgendwie findet die Mannschaft keinen Zugang zum Spiel. Wechsel auf der Diagonalen (Sue Ann Becker), Wechsel im Zuspiel (Svenja Weber), Wechsel in der Annahme (Anne Lutz für Fini Conrad). Nichts hilft. Der Satz geht dank druckvollem Aufschlag, stabiler Annahme und dynamischem Angriff an den TV Villingen (15:25).

Auch die Geschichte des 3. Satzes ist schnell erzählt. Immerhin hält das Team um Trainer Raimund Jeuck bis zur Satzmitte mit. Dann wieder ein Loch in der Annahme und schnell ist es vorbei - 19:25 für den TV Villingen. Damit tritt der VC Wiesbaden mit eine deutlichen Niederlage die Heimreise an. Vielleicht ein kleiner Vorteil des schnellen Endes - es ist noch vor 0:00 Uhr als das Team die Grenze der Heimatstadt überschreitet - obwohl: sicherlich hätten es alle auf sich genommen, später nach Hause zu kommen, wenn das Spiel etwas umkämpfter gewesen wäre. 

Damit stehen einem 3:2 Sieg zum Auftakt zweit Niederlagen in den darauffolgenden Spielen zu Buche. Für das Team zählt es langsam. Am kommenden Sonntag steht das nächste Heimspiel gegen die Mannschaft aus Biberach auf dem Plan (16:00 Uhr - Sporthalle am 2. Ring). Es heißt fleißig trainieren und mutig in die Partie gehen. Dann winkt auch der Erfolg.

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps