1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubecalovo

180217 vcw kassel team 002 klein3:1 Sieg in Lebach. Nach einem 3:1 gegen den TV Villingen im letzten Heimspiel der Saison, einem 3:0 im Hessen Derby in Bad Vilbel gelingt der 2. Damenmannschaft des VC Wiesbaden am vergangenen Samstagabend auch in Lebach ein Sieg – der 16. in dieser Saison in Folge.

Die Tabellen Spitze fest in der Hand fehlen nach der Niederlage des SV Sinsheim nur noch wenige Punkte zum Meistertitel. Schon am nächsten Spieltag in Waldgirmes könnte das Ziel Titel mit einem Sieg verwirklicht werden.

Nur mit 8 Spielerinnen nach Lebach angereist starten die Wiesbadener Girls mit Chiara Fach im Zuspiel, Neda Milovanovic auf der Diagonalen, Alicia Heimbach und Rieke Janssen in der Mitte, Laura Rodwald und Sam Habrich auf Außen sowie Jana Hirsch als Libero. Schnell erspielt sich das Team von Trainer Raimund Jeuck eine 6:0 Führung – „das war leicht“ geht sicherlich als Gedanke in den Köpfen der Spielerinnen herum. Doch weit gefehlt. Lebach kommt langsam ins Spiel und schafft es seine Heimstärke vor allem in Aufschlag und Abwehr umzusetzen. Punkt für Punkt kämpft sich das Lebacher Team unter frenetischer Anfeuerung der 100 Zuschauer zurück ins Spiel. Beim Stand von 10:10 müssen die Gäste aus Wiesbaden den Ausgleich hinnehmen, laufen beim Stand von 14:17 einem Rückstand hinterher und geben ab Ende den 1. Satz mit 23:25 ab.

Das kann die Mannschaft des VCW nicht auf sich sitzen lassen. Immerhin geht es um die Tabellenführung und den Meistertitel. Schnell wird im 2. Satz der Unterschied der beiden Teams deutlich. Der Wiesbadener Aufschlag nimmt Fahrt auf. Immer wieder ein direkter Punkt mit dem Aufschlag. Aus der Annahme sinkt die Fehlerquote und vor allem Laura Rodwald ragt aus dem stabilen Wiesbadener Team heraus. Dank der präzisen Pässe von Zuspielerin Chiara Fach ist Laura in den Sätzen 2 und 3 weder durch den Lebacher Block noch die Abwehr zu stoppen. Wiesbaden erkämpft sich den 2. Satz mit 25:16, den 3. Satz mit 25:15.

Im 4. Satz droht das Spiel zu drehen. Lebach kann und will sich nicht mit einer Niederlage abfinden. „Dem Tabellenführer zu Hause ein Bein stellen“ – dafür kämpft das Saarländer Team verbissen. Der VC Wiesbaden scheint sich im 4. Satz etwas auszuruhen. Zu einfach gingen die vorherigen Sätze an den Tabellenführer. Auf Augenhöhe geht es beim Stand von 20:20 in den Endkampf. Lebach hat beim 24:23 den ersten Satzball. Wiesbaden kann abwehren. Es folgen drei weitere Satzbälle für Lebach, die vom VCW vereitelt werden. Beim 28:27 der erste Matchball des VC Wiesbaden – ein Fehler der Lebacher Diagonalspielerin und der Sieg ist da.

Noch drei Spieltag bis zum Saisonende.
Am kommenden Wochenende steht die Auswärtspartie in Waldgirmes an. Gelingt dem VCW dort ein Sieg liegen die Mädels aus Wiesbaden uneinholbar an der Tabellenspitze und können schon mal anfangen zu feiern.

20:00 Uhr – TV Waldgirmes vs VC Wiesbaden II – Lahntalschule, Atzbach

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

 dvv logo 120x88 logo hvv 2018
vbl logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps