1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

Nach dem intensiven Wochenende im Pokal kehrt für den VC Wiesbaden an diesem Wochenende der Ligaaltag ein. In der Dritten Liga Süd steht das nächste Duell vor der Tür - seid einige Jahren treten die VCW Mädels einmal pro Saison den Weg ins südlichen Baden-Würtemberg nach Villingen-Schwenningen a n, um an Ende mit einer Niederlage nach Hause zu kommen. In dieser Saison soll das endlich anders werden. Mit 10 Spielerinnen startet am Samstag, 28.10.2017 um 14:00 Uhr die Reise in den Süden.

Spielbeginn soll um 19:00 Uhr sein. Pünktlich startet das Match. Der VCW beginnt im Zuspiel mit Chiara Fach, Diagonal mit SueAnn Becker, in der Mitte mit Matylda Bartoszewska und Alicia Heimbach und in der Annahme mit Laura Rodwald und Vivien Bähr sowie als Libera Samantha Habrich. Schnell liegt die Mannschaft aus Wiesbaden dank vorhandener Nervosität beim Gegner mit 11:1 in Führung. Dann gelingt es dem Team aus Villingen einen Weg in das Spiel zu finden. Immer wieder können sich die Angreiferinnen der Gastgeber vor allem über die Außenpositionen durchsetzen. Erfolgreich setzen die Aufschlägerinnen den VCW unter Druck. Immer kleiner wieder der Vorsprung. Bei 21:21 müssen die Wiesbadener den Ausgleich hinnehmen. Der S atz geht letztendlich mit 23:25 an den TV Villingen. Auch im 2. Satz schaffen es die Mädchen aus Wiesbaden nicht, den Gegnerischen Angriff in den Griff zu bekommen. Immer wieder können die starken Angreifer der Gastgeber über die Außenpositionen punkten. Das Spiel der Gäste vom VCW stabilisiert sich langsam. Am Ende geht aber auch der 2. Satz verdient mir 21:25 an den TV Villingen. Dann folgt ein typischer 3. Satz. Die stark aufspielenden Villinger können das Niveau nicht halten. Immer wieder gelingt es dem VC Wiesbaden viel Druck im Aufschlag zu erzeugen und sich Punkt für Punkt nach vorn zu spielen. Das Spiel des VCW wird immer stabiler. Verdient holen sich die Gäste den 3. Satz mit 25:20. Beide Teams liefern sich im 4. Satz ein hochklassiges Match. Villingen möchte unbedingt gewinnen, Wiesbaden sich in den Tiebreak retten. Ein enger Schlagabtausch für zum Ende des Satzes in die Verlängerung. Mit etwas Glück gelingt es dem VC Wiesbaden hier mit 27:25 die Entscheidung in den 5. Satz zu verschieben. Endlich gelingt es den Wiesbadener Mädels um Trainer Raimund Jeuck stabil in Annahme und Angriff zu agieren. Auch der Block schafft es den ein oder andere Punkt beizusteuern. Der Gegner wird langsam müde und verliert damit an Angriffswucht. Ein kleiner Vorsprung beim Seitenwechsel mit 8:6 reicht dem VCW um zum Ende des Spiels den 5. und entscheidenden Satz mit 15:12 für sich zu entscheiden. Mit dem Sieg in Villingen hat die 2. Mannschaft des VCW in der Dritten Liga einen großen Schritt in das vordere Drittel der Tabelle gemacht. Noch immer gilt es an der Konstanz der Leistung zu arbeiten. Die Abstimmung in der Annahme, in Block und Feldabwehr sowie zwischen Zuspiel und Angreifern gilt es weiterhin zu verbessern. Allerdings steht Wochenende für Wochenende in der Liga der Spielalltag an. Dort muss das Team dann seine Leistungsf ähigkeit abrufen. So auch am kommenden Samstag (04.11.2017) gegen den TV Holz - 19:00 Uhr - Sporthalle 2. Ring. Im Pokal gelang nach hartem Kampf ein knapper 3:2 Sieg. Das soll sich natürlich ändern. Es gilt das Team aus dem Saarland mit guten Aufschlägen unter Druck zu setzen und deren Angriffswucht mit diszipliniertem Block-/Verteidigungsspiel zu kontrollieren. Dann wird auch in diesem Spiel ein Sieg möglich sein.

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps