1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

Tagestickets promo banner

D2 11032017 kleinAm vergangenen Samstag, 11.03.2017 empfing die 2 Mannschaf des VC Wiesbaden die Eintracht aus Frankfurt. Leider musste man auf zwei Spielerinnen verzichten -Libero Anne Jansen war familiär verhindert und Toni Becker erkrankt.

Mit folgender Startsechs gin Trainer Raimund Jeuck ins Spiel:
Zuspiel - Chrissi Glaab, Diagonal - SueAnn Becker, MB - Merle Bouwer + Aurore Floury, AA - Fiona Dittmann + Sam Habrich, Libero - Laura Rodwald (kann und soll nach ihrer Fußverletzung noch nicht springen und ist damit für Anne Jansen als Libero eingesprungen.)


Die Heimmannschaft startet direkt sehr motiviert ins Spiel. Schnell ging man mit 5 Punkten in Führung. Die Gegner waren noch nicht richtig auf dem Spielfeld angekommen und liefen schon einem Rückstand hinterher. Der Frankfurter Trainer fehlte zu Spielbeginn noch, da er zuvor selbst noch aktiv spielte und auf der Fahrt nach Wiesbaden in einen Stau geraten war. Viel Druck im Aufschlag führte dazu, dass die Frankfurt immer wieder überfordert waren und viele Eigenfehler fabrizierten. Die Wiesbadenerinnen standen sehr gut im Block und konnten somit viel punkten. Schon ab Mitte des ersten Satzes schaltete das VCW Team einen Gang zurück und ließ das Spiel vor sich hin gleiten - es war ein deutlicher Klassenunterschied zu erkennen.
In der Mitte des 2. Satzes wechselte Trainer Jeuck aus - Vivien Bähr kam für Fiona Dittmann. In diesem Spiel sollten alle Spielerinnen eingebunden werden und das Team möglichst die Spielerwechsel ohne Leistungsverlust verkraften. Am Ende des 2. Satzes kam dann der Wechsel im Zuspiel - Lea Willius für Chrissi Glaab. Lea fügte sich nahtlos in das Spiel ein.
Im Dritten Satz zeigte sich, dass es nach einer deutlichen 2:0 Satzführung immer schwierig ist, das Niveau aufrecht zu erhalten und das Spiel durchzuziehen. Die Mannschaft kämpfte - der Gegner wollte sich allerdings nicht so deutlich geschlagen geben. Lange blieb der Satz ausgeglichen und offen. Am Ende setzte sich allerdings die stabilere und letztendlich bessere Mannschaft durch und entscheidet das Spiel deutlich mit 3:0 für sich.

VC Wiesbaden II

- Eintracht Frankfurt

3:0 (+18, +16, +19, -, -), 61 Min.



Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps