1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

Tagestickets promo banner

In der Vorbereitung auf das Rückspiel gegen den TV Holz musste die 2. Damenmannschaft des VC Wiesbaden in den Trainingseinheiten erst einmal die Niederlage und den Verlust der Tabellenführung an den TV Villingen verarbeiten. Konzentriert hat das Team von Trainer Raimund Jeuck an Aufschlag, Annahme und der Verwertung der Breakballchancen gearbeitet.
Angereist mit nur 9 Spielerinnen - Sam Habrich musste wegen einer hartnäckigen Erkältung passen - ging das Team in der Aufstellung Zuspiel: Chrissi Glaab, Diagonal: SueAnn Becker, MB: Merle Bouwer und Aurore Floury, Annahme: Laura Rodwald und Vivien Bähr sowie Libera Anne Jansen am vergangenen Samstag (25.02.17) ans Werk.


Wie verhext kommt das Team aus Wiesbaden wieder nicht richtig ins Spiel. Schnell laufen die VCW Mädels einem Rückstand von 6 Punkten hinterher. Immer wieder pazt die Annahme oder der Angriff kann sich nicht durchsetzen. Die vor allem im Aufschlag furios aufspielenden Saarländer erarbeiten sich einen kompfortablen Vorsprung und sicherten sich den ersten Satz mit 14:25.
Im zweiten Satz mit neuem Zuspiel (Lea Willius für Chrissi Glaab) und neuer Annahme (Fiona Dittmann für Vivien Bähr) benötigte das Team aus Wiesbaden einige Punkte, um sich neu zu sortieren. Den Rückstand immer unter Kontrolle gelang beim 19:19 der Ausgleich. Beim 24:22 hat der VCW den ersten Satzball, muss noch einmal den Ausgleich hinnehmen und kann letztendlich mit 26:24 den zweiten Satz für sich entscheiden.
Immer stabiler wurde die Annahme und der Druck im Aufschlag wächst. Der TV Holz begann zu wackeln. Schnell lag der VCW im dritten Satz in Führung. Immer wieder gelangen direkte Punkte mit dem Aufschlag. Der Block war gut organisiert und die Chancen, die die Feldverteidigung erarbeiteten wurden in Punkte verwandelt. Mit 25:17 konnte der VC Wiesbaden den dritten Satz für sich entscheiden.
Wer glaubt es ginge so weiter hat dann wohl die Rechnung ohne die Heimmannschaft gemacht. Der TV Holz wollte sich natürlich nicht geschlagen geben. Zusätzlich schwanden den Wiesbadener Mädels die Kräfte. Fiona Dittman und Lea Willius, die beide die Woche über erkältet waren, bekamm eine Pause. Die Wechsel halfen nicht. Die Saarländer Mädels erzeugten im Aufschlag soviel Druck wie zu beginn des Spiels und erkämpften sich mit einem 14:25 die Verlängerung.
Wie im Hinspiel musste der fünfte Satz entscheiden. Beide Teams spielten auf Augenhöhe. Beim Seitenwechsel stand es 7:8 für die Heimmannschaft. Doch am Ende setzte sich die starke amerikanische Diagonale des TV Holz druch. Immer wieder gingen die Punktbälle auf die Diagonalangreiferin, die sich zuverlässig gegen den Doppelblock der Wiesbadener Mädels durchsetzte. Schließlich entschieden nur kleine Unterschiede das Spiel. Der fünfte Satz ging mit 12:15 an den TV Holz.

Nach der Niederlage gegen den TV Villingen konnten die VCW Mädels ihre Leistung stabilisieren und ein gutes Spiel zeigen. Am Ende reichte es nur für einen Punkt. Der aber führt zunächst zur Sicherung des zweiten Tabellenplatzes. Jetzt heißt es weiter kämpfen und die noch ausstehenden Spiele für sich entscheiden um zumindest den Vizemeistertitel zu sichern.

 

proWIN Volleys TV Holz

- VC Wiesbaden II

3:2 (+14, -25, -17, +14, +12), 105 Min.



Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps