1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

Am vergangenen Sonntag gingen die Wiesbadenerinnen gegen Mainz Bretzenheim ans Netz. Mit folgender Aufstellung starteten die Mädels von Trainer Jeuck in den ersten Satz: Chrissi Glaab (Zuspiel), Sue Ann Becker (Diagonal), Aurore Floury (Mitte), Merle Bouwer (Mitte), Sam Habrich (Außen), Laura Rodwald (Außen), Anne Jansen (Libera).
Der Start ins Spiel fiel den Tabellenführerinnen sehr schwer. Viele Fehler führten dazu, dass der Satz lange offen blieb (Ausgleich bei 11:11, 17:17) - erst in der Endphase kann sich die Mannschaft von Jeuck Punkt für Punkt nach vorn spielen. Bretzenheim unterlaufen in dieser Phase des Spiels immer wieder Fehler - am Ende stand es 25:21 für den VCW.


Im zweiten Satz widerholte sich das gleiche Bild. Mühevoll kämpfte sich die Mannschaft ins Spiel - Chissi Glaab, die nach einigen sehr guten Spielen als Zuspielerin einen nicht ganz so guten Tag erwischt hatte, wurde beim Stand von 11:14 ausgewechselt. Lea Willius, die nach längerer Verletzungpause wieder fit ist, übernahm die Zuspielposition. Beim Stand von 12:16 kam Vivien Bähr für Sam Habrich ins Spiel - in der Annahme sehr stabil agierend konnte Sam sich vor allem im Angriff nicht konsequent durchsetzen und punkten. Ab dem Spielstand von 17:17 machten die Mädels aus Bretzenheim unter dem Druck der besser werdenden Aufschläge wieder zu viele Fehler. Die Wiesbadenerinnen konnten das gut nutzen und entschieden auch den 2. Satz mit 25:19 für sich.
Im dritten Satz ist der Wiederstand dann gebrochen. 6:0 nach einer Aufschlagserie von Merle Bouwer. Eine weiter Aufschlagserie von Vivi führt von dem Punktestand 13:7 zu 21:7 - damit war das Spiel letztendlich für den VCW entschieden. Jeuck zum Spiel: "In den ersten beiden Sätzen haben wir nicht konsequent genut agiert, allerdings immer ausreichend viel investiert um am Ende den Satz zu gewinnen. Von Vorne spielt sich das ganze halt doch nicht so einfach. Alle wollen einen Schlagen und sind dementsprechend hoch motiviert."
Jetzt kommt es am nächsten Samstag zum eventuell entscheidenden Duell gegen den TV Villingen - 19:00 Uhr am 2. Ring.

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

deutscher engagement preis

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps