1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

Die neue Volleyballsaison hat uns wieder. Auch die 2. Mannschaft des VC Wiesbaden hat am vergangenen Wochenende das erste mal ins Geschehen der neuen Saison 2013/14 eingegriffen.

Nach dem Verzicht des Aufstieges hat es den ganzen Sommer gedauert, bis sich eine neue Mannschaft formiert hat. Mit Stella Buresch, SueAnn Becker, Martina Novotna, Anne Winter, Anne Lutz, Nadine Büchholz, Katharina Mühlfeld und nicht zu vergessen Vivien Weiß-Drumm sind 8 Spielerinnen der Mannschaft erhalten geblieben. Dazu gesellen neue Gesichter aus unterschiedlichen Regionen: Maia Schlitt (TSV Bleidenstadt), Lena Moers (Auslandssemester Dänemark), Svenja Weber (3. Mannschaft). Kompettiert wird die Mannschaft durch Spielerinnen, die in der 3. Mannschaft spielen und sich mit Doppelspielrecht langsam an das Niveau der 3. Liga heranspielen: Fini Conrad, Ronja v.d. Pütten, Catalin Richter sowie Laura Rodwald (SC Klarenthal). Im Nachwuchs sind noch weitere junge, dynamische Kräfte am wirken, die sicherlich noch den ein oder anderen Einsatz in der 3. Liga warnehmen werden.

Los gings mit einem Auswärtsspiel in Tübingen. Keiner wusste so genau was die Mannschaft drauf hat. Zudem mußte das Team um Trainer Raimund Jeuck schon im ersten Spiel auf einige Spielerinnen verzichten - Vivien Weiß-Drum (krank), Svenja Weber (Kursfahrt), Kathi Mühlfeld (Polizeiauswahl). Unterstützt durch die Doppelspielrechtsspielerinnen Fini Conrad und Catalin Richter ging´s mit 10 Spielerinnen auf die lange Reise zum Tübinger Modell. Die Autobahnen waren voll mit Urlaubsreisenden - kein Spaß.

Und so startete auch das Spiel - ohne Spaß. Der Gegner schlug stark auf, die Wiesbadenerinnen ließen ihre Annahme vermissen. Schnell waren die ersten Sätze vorbei (15:25, 17:25) - die altgedienten Kräfte (Buresch - Zuspiel, Lutz und Becker - Annahme, Büchholz und Schlitt - Mittelblock, Novotna - Diagonal, Richter - Libero) unterstützt durch die junge Libera Catalin Richter hatten den jungen Damen aus Tübingen nichts entgegen zu setzen. Auch die Einwechslungen von Anne Winter und Fini Conrad konnte da nichts ändern. Im 3. Satz lief es mit einer Umstellung in der Annahme (Novotna, Conrad) und auf Diagonal (Moers) plötzlich besser. Mit 25:21 und 25:19 gelingt der Satzausgleich. Der Tiebreak musste entscheiden. Lange geht es hin und her. Bis zum Ende. Der 2. Matchball bringt den Sieg - ein Fehler des Gegner, der Ball ist aus, das Spiel gewonnen.

Damit kann es am Samstag, 19.10.2013 - 17:00 Uhr - mutig und positiv in das erste Heimspiel der Saison gehen. Leider muß das Team auf Martina Novotna und Kathi Mühlfeld verzichten.

" Wir werden schauen, was wir auf das Spielfeld bringen können. Mit starkem Aufschlag und mutigem Spiel können wir sicherlich den Gegner unter Druck setzen. Und natürlich brauchen wir eine stabile Annahme. Wir wollen dem Publikum auf jeden Fall einen Kampf bis zum Umfallen bieten. Mit jedem Ballwechsel, den wir gewinnen, wächste die Chance auf den Sieg."

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps