1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

1617 dlf 170107 vcw sinsheim 1Der SV Sinsheim reiste etwas geschwächt zum Topspiel am vergangenen Samstag nach Wiesbaden an. Sowohl die erste Zuspielerin, als auch die Stammdiagonal fehlten dem Tabellenführer. Das Team von Raimund Jeuck musste zwar auch auf zwei Spielerinnen verzichten, nutzte aber die Chance und ging im 1. Satz schnell in Führung.

Leider konnten die Wiesbadenerinnen das Tempo nicht durchziehen, kämpften sich aber souverän zum ersten Satzgewinn (25:19).
Im 2. Satz fanden die Sinsheimer Mädels besser ins Spiel und machten vor allem mit starken Aufschläge viel Druck. Durch konstante Leistungen und eine tolle Aufschlagserie von Fiona Dittmann, ging auch der 2. Satz (25:21) auf das Konto des VC Wiesbaden. Zu viele Fehler schlichen sich bei den Gästen ein.
Im 3. Satz sah das Bild jedoch anders aus. Die Konzentration der Gastgeberinnen war gänzlich weg. Große Probleme bereitete ihnen die Annahme und bei den eigenen Aufschlägen fehlte der Druck. Trainer Raimund Jeuck nahm einige Wechsel vor - Sam Habrich kam für Vivien Bähr auf Außen und Merle Bouwer für Fiona Dittmann auf der Mitte zum Einsatz. Jedoch führten auch die Einwechselungen zu keiner großen Änderung und die Mannschaft musste sich im 3. Satz mit 25:18 geschlagen geben.
Im 4. Satz gab es eine Partie auf Augenhöhe. Das Spiel der beiden Tabellennachbarn war sehr ausgeglichen. In der Mitte des Satzes wechselte Trainer Jeuck Vivien Bähr für Samantha Habrich ein. Die VCW Mädels fighteten um jeden Punkt. Chrissi Glaab gewann nach einer kleinen Schwächephase an Präzision zurück und spielt immer wieder gute Pässe. Auch der Druck in Aufschlag und Angriff erzeugten beim Gegner immer wieder Eigenfehler, so dass die Mädels am Ende den Satz und somit auch das Topspiel für sich entscheiden konnten.

Die Revanche aus dem Hinspiel ist geglückt. Coach Jeuck ist sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mädels. „Für eine Woche Training war das schon eine gute Leistung des Teams. Das Selbstbewusstsein der Mannschaft wird mit dem Sieg gegen den Herbstmeister steigen. Wir wollen vorne mitspielen und versuchen uns in den nächsten Spielen die verlorenen Punkte der Hinrunde zurück zu holen.“

VC Wiesbaden II - SV Sinsheim 3:1 (+19, +21, -18, +18, -), 86 Min.


Sartaufstellung:
Zuspiel - Chrissi Glaab
Diagonal - SueAnn Becker
Mitte - Fiona Dittmann, Aurore Floury
Außen - Vivien Bähr (Kapitän), Laura Rodwald
Libera - Anne Jansen

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps