1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

2015 09 13 zweite mannschaft hessenpokalZu Beginn der neuen Saison musste die zweite Mannschaft des VC Wiesbaden in Bieberach antreten. Das Spiel konnte der VCW mit 3:0 für sich entscheiden. Hier der ausführliche Spielbericht von Trainer Raimund Jeuck:

Schon zur Mittagszeit macht sich am Samstag um 13:30 die 2. Damenmannschaft des VC Wiesbaden auf den Weg zu ihrem Saison-Auftaktspiel ins ferne Biberach. Mussten die Damen in der letzten Saison die weiteste Auswärtsfahrt am Ende der Saison absolvieren, geht es in diesem Jahr direkt zum Auftakt in die Ferne. Mit elf Spielerinnen unterwegs, nur Kapitänin Vivien Weiß-Dumm weilt noch im Urlaub, sollten möglichst die ersten Punkte eingefahren werden.

Im 1. Satz startet das Team im Zuspiel mit Stella Buresch, Diagonal SueAnn Becker, in der Mitte mit Nadine Büchholz und Rückkehrer Katharina Friedrich sowie Laura Rodwald, Samantha Habrich auf den Aussenpositionen und Dana Zajac als Libero. Mit stabiler Annahme aber etwas zurückhaltend in Aufschlag und Angriff bleiben sich die beiden Gegner zunächst stets auf den Fersen. Keine Mannschaft kann sich absetzen. Bei 21:21 startet Trainer Raimund Jeuck den Versuch, mit den ersten Spielerwechseln im Aufschlag - Fiona Dittman für Nadine Büchholz und Lea Willius für SueAnn Becker - das Team entscheidend nach vorn zu bringen. Biberach kann allerdings immer wieder dagegen halten und ausgleichen. Erst beim 27:25 gelingt dem VCW durch einen Fehler der Gastgeber der Satzgewinn.

Im 2. Satz verändert sich das Spiel von Beginn an. Schnell setzt sich das Team aus Wiesbaden entscheidend ab. Der Aufschlag wird immer stärker und setzt die gegnerische Annahme unter Druck. Punkt für Punkt wird die Führung ausgebaut. Am Ende muss sich Biberach mit 25:12 geschlagen geben.

Im 3. Satz - nach einer zehnminütigen Pause - fällt es den VCW-Mädels erst einmal schwer, den Weg zurück ins Spiel zu finden. Die Abstimmung mit der eingewechselten Rückkehrerin Katharina Mühlfeld dauert ein paar Ballwechsel. Ab Mitte des Satzes ist der Aufschlag wieder druckvoll genug, um sich entscheidend abzusetzen. Zum Ende erhalten dadurch auch Lea Willius und Toni Becker ihre Chance auf einige Ballwechsel in ihrem ersten Drittliga-Spiel. Mit 25:18 geht auch dieser Satz an den VC Wiesbaden.

Der Saisonauftakt ist also direkt mit einem 3:0-Sieg geglückt. Das lässt auf einiges hoffen in dieser Saison. Wir sind gespannt.

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps