1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

teamfoto-d2-2013-2014 foto-detlef-gottwald kleinFür die Damen 2 des VC Wiesbaden steht am kommenden Wochenende der Saisonabschluss vor der Tür. Die Woche mit Vorbereitungstraining auf das letzte Spiel der Saison verlief etwas schleppend. Zwar konnte das Team Zuspielerin Svenja Weber nach ihren durchlaufenen Abiturprüfungen wieder im Training begrüßen, musste aber auf die verletzte Sue Ann Becker und die erkrankte Anne Lutz verzichten. Doch vor der Betrachtung noch ein paar Worte zum vergangenen Wochenende.

Am letzten Samstag waren in der Dritten Liga Süd Frauen die proWin Volleys TV Holz zu Gast. Aktueller Zweiter in der Dritten Liga ist der Vorsprung auf den Drittplatzierten ausreichend groß. Da der SV Sinsheim als Tabellenführer eine mögliche Aufstiegschance nicht wahrnehmen wird, steht das Team aus dem Saarland bereits als Aufsteiger in die 2. Bundesliga fest. Damit ergaben sich für das Spiel der Wiesbadener Mädels gegen den TV Holz folgende Voraussetzungen - Holz muss gewinnen, um im letzten Spiel gegen den SV Sinsheim die Chance auf die Meisterschaft zu waren, der VC Wiesbaden möchte sich im letzten Heimspiel natürlich von seiner besten Seite zeigen und noch einmal einen Sieg einfahren - es versprach ein spannendes Spiel zu werden.
Der VCW startete mit Stella Buresch, Lena Moers, Nadine Büchholz, Vivien Weiß-Drumm, Laura Rodwald, Katharina Mühlfeld und Anne Lutz. Punkt für Punkt verging das Spiel, keine der Mannschaften konnte sich absetzen. Am Ende des ersten Satzes gelingt dem VCW das ein und andere Break - 25:20 - der erste Schritt zum Sieg ist gemacht.
Doch die proWin Volleys Holz halten dagegen. Immer wieder schaffen es die Gäste die Damen aus Wiesbaden unter Druck zu setzen. Die Zuspielerin der Holzer agiert clever und schafft es immer wieder ihre starken Angreiferinnen zu finden. Punkt um Punkt setzt sich der TV Holz ab und kann Satz zwei (20:25) und Satz drei (19:25) für sich entscheiden.
Da haben sich die Gäste etwas sicher gefühlt. Schnell kommt im vierten Satz ein kleiner Hänger. Die VCW Mädels können noch einmal zurückkommen und den Druck erhöhen. Mittlerweile waren alle Spielerinnen beteiligt - die Svenja Weber hatte Stella Buresch im Zuspiel ersetzt, Maike Henning Lena Moers auf der Diagonalen und Maia Mendoza für Nadine Büchholz die Mitte übernommen.
Wie schon häufiger in dieser Saison musste der fünfte Satz das Spiel entscheiden. Das bessere Ende hatte der Tabellenzweite - 10:15 hieß es am Ende. Der gute Aufschlag, die stabile Annahme und eine überragende Diagonale im Holzer Team hat den kleinen Unterschied gemacht. Alle Spielerinnen haben alles gegeben - am Ende hat es wenigstens zu einem Punkt gereicht.

Jetzt wollen alle zum Abschluss der Saison noch einmal gewinnen. Gegen den VC Neuwied sieht die Bilanz allerdings nicht so rosig aus. Die letzten Spiele in Neuwied konnte der Gastgeber für sich entscheiden. Im Hinspiel allerdings siegte der VCW - schaffen es alle sich daran zu erinnern, sollte es doch möglich sein, zum Saisonende noch einmal einen Sieg einzufahren.
Leider muss die Mannschaft schon auf die eine oder andere Spielerin verzichten - Sue Ann Becker ist verletzt, Katharina Mühlfeld und Maia Mendoza sind beruflich verhindert. Da bleiben acht aufrechte Mädels, die den Weg nach Neuwied antreten - Stella Buresch, Svenja Weber, Lena Moers, Nadine Büchholz, Vivien Weiß-Drumm, Anne Lutz, Laura Rodwald und Maike Henning. Unterstützung kommt noch aus der D3 - mit Jana Hirsch wird ein weitere Nachwuchstalent des VCW ihr Drittliga Debüt geben.

VC Neuwied vs. VC Wiesbaden II - Rhein-Wied-Gymnasium, Neuwied
Spielbeginn: 15:00 Uhr

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps