1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

VCW2 - VSG Mannheim 3 - 1-3509 kleinErgebnis: 3:1 (25:19, 25:17, 19:25, 25:16)

Das Ziel für die Rückrunde war für die 2. Damenmannschaft des VC Wiesbaden klar formuliert. Im Mittelfeld der Tabelle platziert, muss gegen die Teams der hinteren Plätze ein Sieg her. Gegen die Mannschaften der vordere Plätze gilt es den Versuch zu starten zumindest einen, wenn nicht zwei oder sogar alle drei Punkte mitzunehmen. Die jungen Spielerinnen sollen sich entwickeln und ein starkes Grundgerüst für eine sich stetig weiter entwickelnde Mannschaft bilden.

Am Samstag, 22.02.2014 stand dem VCW mit dem Team der VSG Mannheim eine Mannschaft aus dem hinteren Teil der Tabelle gegenüber. Der Plan für das Spiel war klar - ein Sieg musste her, um das Saisonziel "Mittelfeldplatz" zu sichern. Dem Trainer Raimund Jeuck standen mit Stella Buresch, Svenja Weber (Zuspiel), Sue Ann Becker (Diagonal), Nadine Büchholz, Vivien Weiß-Drumm, Maia Mendoza (Mittelblock), Kathi Mühlfeld, Laura Rodwald, Maike Henning (Angriff) und Anne Lutz (Libera) zehn Spielerinnen zur Verfügung.

Schnell geht die erste Sechs (Buresch, Becker, Büchholz, Weiß-Drumm, Mühlfeld, Henning) im ersten Satz in Führung. Punkt für Punkt spielt sich die Mannschaft nach vorn. Wie so oft kommt in der Mitte des Satzes der Einbruch. Der Wechsel der Zuspielerin für den Aufschlag bringt den Erfolg. Sicher wird er Satz nach Hause gebracht. Im zweiten Satz übernimmt Svenja Weber im Zuspiel die Startposition. Wiederum kann sich das Team zu Beginn des Satzes schnell absetzen. Über 12:7, 16:12, 20:13, 22:15 geht der Satz deutlich mit 25:17 an die VCW Mädels. Wer jetzt denkt "alles ist in trockenen Tüchern" der irrt. Wie schon häufig überkommt die Mannschaft eine Schwächephase. Schnell liegt das Team mit 8:12 zurück und läuft den Punkten hinterher. Mannheim wittert eine Chance und gibt nicht auf. Der Satz geht nicht mehr drehen - 19:25. Das Team um Trainer Raimund Jeuck zeigt jedoch Stärke. Alle wollen den Sieg nach Wiesbaden holen und den Mittelfeldplatz sichern. Im vierten Satz übernimmt wieder Stella Buresch die Passverteilung. Lange ist der Satz ausgeglichen. Im Mannheimer Spiel häufen sich die Fehler. Die Wiesbadener Mädels spielen konstant weiter und holen Punkt für Punkt. Am Ende steht der VCW auf der Siegerseite - 25:19.

Das Spiel geht mit 3:1 sicherlich verdient an den VC Wiesbaden. Ohne die Schwankungen in den eigenen Reihen würde sich das Team vielleicht noch etwas leichter tun. Allerdings kommt das Ende der Saison mit großen Schritten. Die nächsten beiden Wochenenden sind erst einmal frei. Dann steht am 15.03.2014 das nächste Heimspiel an - der TV Holz kommt zu Besuch. Das Team aus dem Saarland will die Meisterschaft - kann der VCW da im Wege stehen?

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps