1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

vcw2 bspstuttgart 2014 11 07 foto detlef gottwald 0609a kleinNach der Auftaktniederlage beim amtierenden Tabellenführer VC Neuwied folgt eine Heimspielserie mit 5 Siegen. Zwar zeigt sich die Mannschaft in ihrer Leistung wechselhaft, kann aber in den entscheidenden Momenten immer noch etwas draufpacken und die Spiele für sich entscheiden.
Auswärts fällt es dem Team noch schwer, dass volle Potential abzurufen. Dadurch lässt die Mannschaft bei der 3:2 Niederlage in Villingen und dem 3:2 Sieg in Mannheim Punkte liegen. Hier ein Rückblick auf die Hinrunde der VCW Mädels:

1 vcw2-biberach foto-detlef-gottwald-0107aMusste die 2. Damenmannschaft des VC Wiesbaden am 1. Spieltag mit einem reduzierten Kader von acht Spielerinnen gegen den VC Neuwied noch eine deutliche 0:3 Niederlage einstecken, gelang direkt am 2. Spieltag gegen den Viertplatzierten der letzten Saison der erste Sieg: 3:1 (23:25, 25:12, 25:17, 25:21).

Immer noch nicht mit der gesamten Mannschaft angetreten (Urlaub, Krankheit, berufliche Verhinderung) gingen die zehn anwesenden Spielerinnen mit freudiger Erwartung in das erste Heimspiel der Saison 2014/15.

Die Vorzeichen standen nicht gut vor dem ersten Saisonspiel der 2. Damenmannschaft. Mit nur acht Spielerinnen und ohne Trainer Raimund Jeuck machte man sich auf den Weg nach Neuwied. Gut gelaunt an der Halle angekommen, startete man sehr nervös in den ersten Satz. Mit vielen Eigenfehlern und fehlendem Druck im Angriff ging der Satz sehr schnell an die gastgebende Mannschaft. Auch im zweiten Satz gelang es dem VC Wiesbaden zu keiner Zeit richtig ins Spiel zu kommen und den Gegner unter Druck zu setzen. Im dritten Satz konnte man noch einige Akzente setzen und die Abstimmung funktionierte immer besser. Zum Schluss fehlte jedoch die nötige Konsequenz und der VC Neuwied gewann diesen Satz und somit das Spiel 3:0 (25:13, 25:19, 25:23).

Mit noch viel Luft nach oben hofft man beim ersten Heimspiel am 27.09. um 20 Uhr in der Sporthalle am 2. Ring darauf sich zu steigern und die ersten Punkte beim Spiel gegen die TG Biberach einzusammeln.

Teamfoto D2Nachdem in der letzten Saison mit Platz 5 eine Platzierung im Mittelfeld erreicht wurde, geht die 2. Mannschaft des VC Wiesbaden auch diesmal wieder mit dem Ziel eines Mittelfeldplatzes in die Saison 2014/15.
Der Grundgedanke des Trainers Raimund Jeuck ist es jedoch die Mannschaft in den kommenden Jahren im oberen Tabellenbereich der dritten Liga zu etablieren, um langfristig den Aufstieg in die 2. Bundesliga ins Auge fassen zu können.

teamfoto-d2-2013-2014 foto-detlef-gottwald kleinFür die Damen 2 des VC Wiesbaden steht am kommenden Wochenende der Saisonabschluss vor der Tür. Die Woche mit Vorbereitungstraining auf das letzte Spiel der Saison verlief etwas schleppend. Zwar konnte das Team Zuspielerin Svenja Weber nach ihren durchlaufenen Abiturprüfungen wieder im Training begrüßen, musste aber auf die verletzte Sue Ann Becker und die erkrankte Anne Lutz verzichten. Doch vor der Betrachtung noch ein paar Worte zum vergangenen Wochenende.

VCW2 - VSG Mannheim 3 - 1-3509 kleinErgebnis: 3:1 (25:19, 25:17, 19:25, 25:16)

Das Ziel für die Rückrunde war für die 2. Damenmannschaft des VC Wiesbaden klar formuliert. Im Mittelfeld der Tabelle platziert, muss gegen die Teams der hinteren Plätze ein Sieg her. Gegen die Mannschaften der vordere Plätze gilt es den Versuch zu starten zumindest einen, wenn nicht zwei oder sogar alle drei Punkte mitzunehmen. Die jungen Spielerinnen sollen sich entwickeln und ein starkes Grundgerüst für eine sich stetig weiter entwickelnde Mannschaft bilden.

Am Samstag, 22.02.2014 stand dem VCW mit dem Team der VSG Mannheim eine Mannschaft aus dem hinteren Teil der Tabelle gegenüber. Der Plan für das Spiel war klar - ein Sieg musste her, um das Saisonziel "Mittelfeldplatz" zu sichern. Dem Trainer Raimund Jeuck standen mit Stella Buresch, Svenja Weber (Zuspiel), Sue Ann Becker (Diagonal), Nadine Büchholz, Vivien Weiß-Drumm, Maia Mendoza (Mittelblock), Kathi Mühlfeld, Laura Rodwald, Maike Henning (Angriff) und Anne Lutz (Libera) zehn Spielerinnen zur Verfügung.

teamfoto-d2-2013-2014 foto-detlef-gottwald kleinErgebnis: 0:3 (17:25, 22:25, 19:25)

Der Plan ist nicht aufgegangen. Ziel war es, den Gegner so unter Druck zu setzen, dass zumindest ein Punktgewinn möglich ist. Trotz gutem Spiel ist dies nicht gelungen. Der SV Sinsheim hat von der ersten bis zu letzten Minute den Mädels des VC Wiesbaden keine Chance gelassen.

vcw2-biberach 2013-11-10 foto-detlef-gottwald-0543aErgebnis: 2:3 (25:18, 24:26, 19:25, 25:14, 11:15)

Erneut macht sich eine reduzierte Mannschaft des VC Wiesbaden auf dem Weg zum Auswärtsspiel in der Dritten Liga Süd der Frauen. Aufgrund von Krankheit, beruflicher und private Verhinderung begibt sich der VCW-Bus mit Lena Moers, Svenja Weber, Katharina Mühlfeld, Maike Henning, Vivien Weiß-Drumm, Nadine Büchholz, Sue Ann Becker, Anne Lutz und Trainer Raimund Jeuck auf den Weg in den Süden - Biberach, etwas südlich von Ulm, ist das Ziel.

vcw2-biberach 2013-11-10 foto-detlef-gottwald-0295aMit einer kleinen Delegation von 9 Spielerinnen machten sich die Mädels des VC Wiesbaden am Samstag um 15:00 Uhr auf den Weg nach Schmiden.
Verzichten musste die Mannschaft auf Maia Mendoza Schlitt (privat verhindert) und Vivien Weiß-Drumm (krank). Damit ging am Samstagvormittag die Suche nach einer weiteren Mittelblockerin los. Mit Toxylia Robert konnte kurzfristig eine Spielerin aus der Oberligamannschaft gewonnen werden.
Mit Stella Buresch (Zuspiel), Sue Ann Becker (Diagonal), Katharina Mühlfeld und Laura Rodwald (Annahme), Anne Lutz (Libero) und Nadine Büchholz (Mittelblock) stand ein großer Teil der Stammmannschaft zur Verfügung. Ergänzt mit Toxylia Robert (Mittelblock) sowie Lena Moers und Maike Henning auf der Einwechselbank startete das Spiel gegen den Tabellendritten TSV Schmiden.

vcw2-biberach 2013-11-10 foto-detlef-gottwald-0392a kleinWeihnachten ist vorüber - der Jahreswechsel ist überstanden. Nach fünf Wochen volleyballfreier Zeit geht es endlich weiter. Die Vorrunde ging für die 2. Damenmannschaft des VC Wiesbaden nach acht Spieltagen im Dezember mit vier Siegen und vier Niederlagen zufriedenstellend zu Ende. Hat es am Anfang etwas gedauert eine Startformation zu finden, konnte sich das Team im Laufe der Spielzeit steigern und mit stabilem Spiel den einen oder anderen Sieg einfahren. Als Ziel für die Rückrunde steht ein ähnliches Ergebnis auf dem Plan. Damit sollte es gelingen mit dieser Mannschaft die Spielklasse zu sichern und eventuell sogar im Mittelfeld zu platzieren. Das eröffnet dann die Chance in der nächsten Spielzeit mit der einen oder anderen Verstärkung wieder an das obere Tabellendrittel anzuschließen und weiter junge Talente zu entwickeln.

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps