1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

Die Wiesbadenerinnen verlieren ihr wichtiges Spiel beim TSV Schmiden mit  3:1 (25:19, 25:21, 18:25, 25:23) und büßen damit die Tabellenführung in der Dritten Liga Süd ein.

2015 damen 2 kleinNach einer sehr erfolgreichen Hinrunde startet für die „Zweite“ des VC Wiesbaden am 16.01.2016 die Rückrunde in der Dritten Liga Süd.

Nachdem der VCW II auf dem ersten Tabellenplatz in das neue Jahr gestartet ist, steht nun am kommenden Samstag das erste Rückrundenspiel beim TSV Schmiden an. Zwar konnte der VC Wiesbaden das Hinspiel zuhause mit 3:0 für sich entscheiden, dennoch will man den Gegner, der sich zurzeit auf dem dritten Tabellenpatz hält, keinesfalls unterschätzen.

Über 1000 € gehen an das Zwerg Nase Haus in Wiesbaden


web vcw2 waldgirmes 2015 12 12 sponsor neu foto detlef gottwald k2 0573 18x12cm 300dpi KopieAm 12.12.2015 fand der große Benefizspieltag in der Sporthalle am 2. Ring statt. Um 17 Uhr trat der VCW II gegen den Drittligakonkurrenten aus Waldgirmes an und konnte die Partie mit 3:1 (25:17, 18:25, 25:22, 25:17) für sich entscheiden. Mit diesem Sieg sicherte sich der VC Wiesbaden zum Ende der Hinrunde den ersten Tabellenplatz und kann zufrieden in die wohlverdiente Winterpause gehen.
Die Gastgeberinnen bestimmten über weite Strecken das Spiel. Lediglich im 2. Satz wackelte die eigene Annahme und die Aufschlagfehler nahmen zu, sodass das Team aus Waldgirmes ihre Chance zum Satzgewinn nutzte. In Satz 3 und 4 sahen die Zuschauer wieder eine dominierende Wiesbadner Mannschaft, die ihrer Favoritenrolle gerecht wurde.

zwernasehaus webNach langem Warten ist es nun endlich soweit: der Benefiz-Spieltag in der Halle am 2. Ring steht vor der Tür.
Bereits im Vorfeld ließen es sich die Volleyballerinnen des VCW II nicht nehmen, den Kindern im ZWERG NASE Haus einen Besuch abzustatten. Bei diesem Besuch wurde allen schnell klar, dass weiterhin Spenden und Unterstützung benötigt werden, um diesen Kindern und ihren besonderen Bedürfnissen gerecht werden zu können.

151125 VCW 2 bei den United VolleysNachdem das Drittligateam am vergangenen Wochenende die erste Niederlage der laufenden Saison einstecken musste, steht bereits am kommenden Samstag das Spitzenduell beim Tabellenzweiten SV Sinsheim an.

Die Sinsheimerinnen konnten fünf ihrer bisher sieben ausgetragenen Partien für sich entscheiden, musste sich allerdings zuletzt gegen den Bundesstützpunkt Stuttgart geschlagen gegeben. Beide Mannschaften werden also alles daran setzen, einen Sieg einzufahren.

Um den Kopf nach der vermeidbaren Niederlage wieder frei zu bekommen, haben Trainer und Spielerinnen des VCW entschieden, die Trainingswoche etwas anders zu gestalten: Gemeinschaftlich schaute sich die Mannschaft gestern Abend das Pokalspiel der United Volleys in Wiesbaden an. Heute wird wieder zur gewohnten Zeit trainiert und sich bestmöglich auf das Spiel vorbereitet.

Auch Martina Nytrova wird wieder ins Training einsteigen und am Wochenende mit von der Partie sein, sodass Raimund Jeuck, ausgenommen von Katharina Mühlfeld, aus bei seiner Aufstellung dem Vollen schöpfen kann.

2015 damen 2 kleinMit Antonia Becker und Fiona Dittmann, privat und krankheitsbedingt verhindert, musste der VCW am vergangenen Samstag gleich auf zwei ihrer Mittelblockerinnen verzichten. Trotzdem guter Dinge machte sich das Team auf den Weg nach Sinsheim zum derzeitigen Tabellenzweiten. Allerdings gestaltete sich die Anreise zum Auswärtsspiel für den VCW II anders als geplant.

2015 damen 2 kleinAm vergangenen Sonntag spielte die zweite Mannschaft des VC Wiesbaden vor heimischem Publikum gegen die TSG Heidelberg-Rohbach. Die Partie endete mit 2:3 aus Sicht der Gastgeberinnen. Es war die erste Niederlage des VCW in der aktuellen Saison.

2015 09 11 zweite Mannschaft HessenpokalAm kommenden Sonntag empfängt das Drittligateam des VC Wiesbaden die TSG Heidelberg-Rohrbach. Anpfiff der Partie am 22.11.2015 ist um 14:00 Uhr in der Halle am 2. Ring. Während sich die TSG nach sechs Spielen in der Dritten Liga Süd im Mittelfeld wiederfindet, hat der VCW II bisher eine weiße Weste und möchte seiner Favoritenrolle vor heimischem Publikum gerecht werden.

Trainer Raimund Jeuck appelliert an die Trainingsmoral seiner Mannschaft: „Wir müssen weiterhin konzentriert trainieren und jeden Gegner ernst nehmen.“ Ob Diagonalangreiferin Martina Nytrova trotz Erkältung mit von der Partie sein kann, steht noch nicht fest. Sicher verzichten muss Jeuck auf Katharina Mühlfeld, die sich noch im Urlaub befindet.

Die zweite Mannschaft des VC Wiesbaden freut sich auf ein hoffentlich lautstarkes Publikum, das die Halle für unsere Gegner wieder zur „Hölle“ am 2. Ring macht.

2015 damen 2 kleinDie Siegesserie des Drittligateams reißt nicht ab. Mit einem 3:0-Sieg (25:23, 25:19, 25:13) gegen den Ligakonkurrenten aus Mainz-Bretzenheim wurde der VCW II seiner Favoritenrolle gerecht und behält eine weiße Weste.

Nach der kurzen Anreise ins benachbarte Mainz war der erste Satz auf beiden Seiten zunächst von vielen Eigenfehlern geprägt. Nach und nach kam das Team um Trainer Raimund Jeuck dann besser ins Spiel und konnte sich den ersten Durchgang dieser Partie sichern. Mit starken Aufschlägen im weiteren Spielverlauf wurde dann die Annahme der Bretzenheimer immer wieder unter Druck gesetzt. Außerdem schlug nun immer häufiger der gute Doppelblock der VCW-Mädels zu und lies dem Angriff der TSG kaum eine Chance. Mit einem deutlichen Ergebnis im dritten Satz mussten sich die Gastgeberinnen schließlich dem Tabellenführer aus Wiesbaden mit 3:0 geschlagen geben.

Am kommenden Sonntag schlägt der VCW II wieder vor heimischen Publikum in der Sporthalle am 2. Ring auf: Am 22. November 2015 heißt der Gegner um 14:00 Uhr dann TSG Heidelberg-Rohrbach. Das Ziel für dieses Spiel lautet: die drei Punkte in Wiesbaden zu behalten. Außerdem möchten wir gerne bereits jetzt zu unserem Benefizspieltag am 12. Dezember 2015 einladen, bei dem alle Einnahmen an das Zwerg-Nase-Haus in Wiesbaden fließen werden. Wir freuen uns über jede Unterstützung!

2015 09 13 zweite mannschaft hessenpokalVor zwei Wochen jubelten die Spielerinnen des VC Wiesbaden II über den Sieg im Regionalpokalturnier Südwest. Am Sonntag steht nun das nächste Pokalhighlight für die Volleyballerinnen aus der Dritten Bundesliga an. Um 16 Uhr beginnt in der Nord-West Halle in Offenburg das Qualifikationsspiel für das Achtelfinale des DVV-Pokals. Gegner ist der Gewinner des Regionalpokals Süd, der Zweitligist VC Offenburg.

Wie hoch die Hürde für das Team von VCW-Trainer Raimund Jeuck ist, zeigt der Blick auf die aktuelle Tabelle der Zweiten Bundesliga: Der VC Offenburg ist ungeschlagener Tabellenführer und hat in den bisherigen fünf Spielen erst vier Sätze verloren. Aber auch die Wiesbadener Volleyballerinnen haben einen herausragenden Saisonstart hingelegt und gaben in den ersten fünf Begegnungen in der Dritten Liga Süd keinen Satz an die Gegner ab.

VCW-Coach Jeuck ist schon gespannt, wie sich seine Spielerinnen gegen ein Team aus der nächst höheren Spielklasse präsentieren werden: „Für uns ist das ein Test, ob wir in unserer Entwicklung schon so weit sind, dass wir mit einer sehr guten Zweitligamannschaft mithalten können.“

Beide Teams werden mit höchster Motivation ins Match um den Einzug ins Achtelfinale gehen, da bei einem Sieg das Superlos wartet: Der Gewinner darf sich auf ein Heimspiel gegen den amtierenden Deutschen Meister und Champions League-Teilnehmer Dresdner SC freuen. Diese Chance möchte sich keine Spielerin entgehen lassen. Auch nicht Sophia Bähr, die jahrelang das VCW-Trikot trug und jetzt nach einem studienbedingten Umzug für das gegnerische Team aus Offenburg aufschlägt. Das Wiesbadener Team freut sich über alle Fans, die sie am Sonntag in Offenburg unterstützen wollen.

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps